Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018-2021 NeonWilderness

Fremdgehen

Immer wenn Jemand betrogen wird sucht er/sie einen Grund warum das passiert ist, nein das ist falsch ausgedrückt er/sie sucht eine(n) Schuldige(n), die/den man/frau dann wild beschimpfen und vielleicht sogar vermöbeln kann.
Doch das ist ein bissel einfach gedacht, besonders Frauen neigen dazu der anderen Frau alle Schuld der Welt zu geben. Die andere Frau ist aber nicht schuld, sie ist nur Auslöser eines Problems was es schon lange zwischen den Beiden gibt. Zum Fremdgehen gehören also immer mindestens drei, vielleicht sogar vier, wenn beide in einer Beziehung stecken. Wenn man als PartnerIn also sauer ist, sollte man seine Wut in erster Linie an seinem(r) PartnerIn auslassen oder noch besser sich selber fragen wie es soweit kommen konnte.

Ich verstehe die Frauen nicht die Jagd auf andere Frauen machen, weil ihr Typ mit der was hat oder hatte, die Eliminierung dieser Person führt nämlich nicht zurück in eine glückliche Beziehung (wenn sie das jemals war).
Niemand kann eine glückliche Beziehung zerstören! Wenn einer von zweien sich umschaut hat das seine Gründe, Gründe die in der Beziehung liegen und nicht in der Attraktivität des Fremdangebots. Sogar wenn es gelingen sollte die andere Person zu eliminieren, solange das Problem weiter besteht, wird es schnell einen Ersatz geben.
Also liebe Frauen und Kerle der Welt, bitte kratzt euch nicht die Augen aus, sondern sucht zu Hause nach den Fehlern und Problemen!
Blitzi - 8. Aug, 09:20

Recht hast Du. Aber es ist nunmal für viele Menschen einfacher die Fehler bei anderen zu suchen, als bei sich selbst, sonst müßte man sich ja womöglich eingestehen Fehler gemacht zu haben. Das kann nicht jeder.

NBerlin - 8. Aug, 12:29

Das ist wohl der Knackpunkt sich selber einzugestehen das da wohl was schief gelaufen ist und den ParnterIn nicht auf einen Sockel der Unfehlbarkeit zu stellen. Fehler? Fehler machen nur die anderen aber nicht die unfehlbaren Helden dieser Beziehung. ;-)
creature - 8. Aug, 09:20

da geb ich dir voll recht, so denk ich auch darüber.
wenn jemand sagt, der oder die hat mir den mann/die frau weggenommen kann das nicht stimmen, ein mensch ist ja kein ding das man so einfach davonschleppt, da spielt schon mehr mit.

NBerlin - 8. Aug, 12:30

Genau! Man kann Niemanden weg nehmen, - es sei denn die Person will es!
Hoshi - 8. Aug, 09:21

Du sprichst mir mal wieder aus der Seele. Ich bin immer peinlich berührt, wenn Frauen sich auf andere Frauen stürzen. Dann ihren Fremdgängern verzeihen und glauben, dass alles wieder gut ist... bis zum nächsten Mal *augenverdreh!!*

NBerlin - 8. Aug, 12:32

Genau daran dachte ich an Frauen die Hetze auf andere Frauen machen, weil die ihr angeblich etwas weggenommen haben. Stimmt vielleicht sogar, sie haben ihr die Illusion genommen das ihre Beziehung "prima" ist, das liegt dann aber nicht an der Frau oder den Mann, sondern an ganz anderen Sachen....
Ansuzz - 8. Aug, 09:52

Kann das alles hier so unterschreiben!!!

Das nicht sehen/wahrhaben wollen von Schwierigkeiten in einer Beziehung liegt hier sicherlich zu grunde. Ist viel einfacher, Schuldige außerhalb zu suchen als sich mit der eigentlichen Problematik auseinanderzusetzten. Da müsste man ja ARBEITEN, womöglich noch an sich selbst....das ist wirklich zu viel verlangt *grinst ironisch*

NBerlin - 8. Aug, 12:37

Es ist doch auch viel einfacher einem Anderem Schläge an zu drohen oder schlecht hinter seinem Rücken zu reden, statt sich selbst mal auf die Finger zu schauen und das Risiko ein zu gehen Erkenntnisse zu sammeln die einem nicht gefallen und damit eine Beziehung zu verändern, vielleicht sogar zu beenden, die einem eh nicht weiter gebracht hat.
DonParrot - 8. Aug, 11:09

Dem Punkt, dass im Falle eines Fremdgehens die Beziehung zwangsläufig nicht in Ordnung sein muss kann ich so nicht zustimmen. Zumindest einige Männer tun das durchaus auch, wenn sie in ihrer Beziehung glücklich sind. Einfach, weil sie der Versuchung nicht widerstehen können. Das ist zwar armselig für ein denkendes Wesen, entspricht aber dennoch den Tatsachen.

NBerlin - 8. Aug, 12:40

Kann sein, ab und zu braucht auch eine gute Beziehung eine "Frischzellenkur", weil das sexuelle Verlangen nacheinander irgendwann eingeschlafen ist. Dann kann ein heimlicher Seitensprung sogar beiden helfen, - aber trotzdem liegt der Auslöser in der Beziehung in der es halt nicht mehr so knistert und wo beide den anderen mittlerweile als selbstverständlich ansehen!
DonParrot - 8. Aug, 12:49

Also eigentlich, liebe Nadine, würde jeder halbwegs gesunde Mann gerne so ziemlich jede poppen, die so ungefähr seinen erotischen Vorstellungen entspricht. Egal, ob die Beziehung aufregend oder nicht aufregen, glücklich oder nicht glücklich ist. Da steckt in uns doch noch ziemlich viel von unseren nächsten, noch lebenden Verwandten.

Der Punkt ist halt, dass wir uns darüber hinwegsetzen können. Das allerdings fällt manchen deutlich leichter als anderen. Sei es, weil sie weniger triebhaft sind oder weil sie einen stärkeren Willen haben.
NBerlin - 8. Aug, 12:56

Sind wir nicht alle ein bisschen Bonobo? Das glaube ich nicht, das unabhängig von Glück und Zufriedenheit der Trieb gleich groß ist, liegt aber vielleicht auch daran das ich in einer glücklichen Beziehung auch häufigen Sex sehe, wer sexuell ausgeglichen ist, der kann der Versuchung widerstehen....bzw nicht mehr stehen...;-)
DonParrot - 8. Aug, 13:02

Da gibt's halt schon gewisse Unterschiede zwischen Mann und Frau. Deshalb habe ich ja auch auf unsere nächsten Verwandten verwiesen, bei denen der 'Pascha' eben alle verfügbaren Mädels beglückt und sich nicht mit nur einer begnügt.

Hatte ja auch seinen Zweck, dieses System. So werden nur die 'besten' Gene weitergegeben, was dem Überleben der Art zugute kommt.
NBerlin - 8. Aug, 13:07

Bei den Bonobos läuft das aber anders, da regieren und besänftigen die Frauen durch Sex und zwar mit jedem und überall um Streitigkeiten und Spannungen innerhalb der Gruppe zu vermeiden. Ich für meinen Teil denke nämlich das Frauen bewusst oder unterbewusst steuern können, von wem sie schwanger werden...
DonParrot - 8. Aug, 13:12

Erstaunlich. Wieder mal was dazu gelernt.
Wahrscheinlich haben die Bonobos gemeinsame Vorfahren mit den Amazonen-Stämmen. *g*

Bei den anderen Primaten sieht das aber doch eher anders aus.
theodore (Gast) - 8. Aug, 11:20

nur menschen

..wir sind doch nur menschen und gehen unseren gefühlen nach iund wenn man(m)/frau
dann einen one-nigth-stand haben finde ich das nur menschlich. man(m)/frau sollte es dann für sich behalten und nicht weil man ja sonst sooooo ehrlich ist und immer"fair play"...... ausplaudern und "mal drüber reden" ! geht man(m)/frau jedoch regelmäßig fremd, dann ist tatsächlich ein problem vorhanden.
schlimmer ist es, wenn man(m)/frau in einer beziehung oder verheiratet ist und verliebt sich dann -GROßES problem, denn wenn man(m)/frau sich verliebt kann man(m)/frau auch nichts dafür ! verliebt ist verliebt das kann man(m)/frau sich auch nicht ausreden. liebe ist wie eine krankheit ! kommt - verweilt - geht !

READ THIS

//www.3sat.de/3sat.php?//www.3sat.de/nano/bstuecke/43455/index.html

euch noch ein schönen tag - ich geh jetzt arbeiten und sehe mal zu was das leben heute für mich übrig hat .

have a nice day !

DonParrot - 8. Aug, 11:27

Hi Theodore,

Grundsätzlich hast Du ja recht. Aber wenn mich die Lust packt, habe ich als Mensch durchaus die Möglichkeit zu sagen: "Nein, ich gebe dem nicht nach." Es ist doch total behämmert, wegen eines 'Abenteuers' eine glückliche Beziehung aufs Spiel zu setzen.

Und wer in einer glücklichen Beziehung ist und jemanden kennen lernt, bei dem er merkt: Es kribbelt, kann sich dafür entscheiden, dieser Person aus dem Weg zu gehen, bevor mehr draus wird.
NBerlin - 8. Aug, 12:45

@theodore: Einmal ist kein mal, mehrfach- Sittenhaft! ;-)
Wenn man sich verliebt dann stimmt was nicht in der Beziehung und wenn es nur so ist das keine Liebe mehr da ist und nur Gewohnheit, wenn ich richtig verliebt bin sehe ich keine anderen Männer mehr, also ich sehe sie schon, aber ich sehe sie nicht als Paarungspartner. Wenn ich unzufrieden bin, schaue ich mich um und wenn ich was Schönes entdecke bin ich vielleicht auch verliebt. Dir auch einen schönen Tag, ich hoffe du wirst nur angenehm überrascht! ;-)
NBerlin - 8. Aug, 12:47

@Don: Genau Gefühle hin oder her, wenn man abgesehen vom Sex und der Leidenschaft noch vieles Andere mit dem Anderem teilt kann man sich entscheiden daran zu arbeiten, dann kann man das "Kribbeln" als Zeichen sehen das einem was fehlt und sich gleich dran machen es zu verbessern, - wenn man an die Beziehung glaubt. :-)
DonParrot - 8. Aug, 12:55

Ich denke, Liebe kann erst wachsen, wenn das Verliebtsein vorbei ist. Und zu diesem Zeitpunkt ist Mann nicht mehr blind für andere Vertreter des weiblichen Geschlechts. Ich denke auch nicht, dass dieses sich in jemand Anderen Verlieben etwas mit dem Zustand der Beziehung zu tun hast. Das ist einfach Chemie.

Es gibt hier in Hildesheim eine Frau, der ich selbst jetzt, nach zehn glücklichen Ehejahren, noch aus dem Weg gehen muss, weil ich, sobald mir ihr Duft in die Nase steigt, einfach nicht mehr zurechnungsfähig bin. Und das, obwohl mich die Dame im Verlauf unsere Beziehung vom feinsten verarscht hat.

Aber: Ich gehe ihr halt aus dem Weg. Und das ist der Punkt.
NBerlin - 8. Aug, 13:01

Du meinst Liebe kommt erst nach dem Sex? Ist vielleicht wahr, aber ich finde Liebe schließt Sex nicht aus. Chemie, die Lehre der Pheromone behauptet ja sowas, aber ist das inner Tier in uns wirklich so stark? Wenn du nicht mit ihr klar kommst ist wohl das Beste. ;-(
DonParrot - 8. Aug, 13:05

Nach dem Ende des Verliebstseins, nicht nach dem Sex.

Denn verliebt zu sein ist immer nur ein zeitweiliger Ausnahmezustand. Die liebe hingegen kann - wenn sich beide Partner darum bemühen, von Tag zu Tag wachsen und immer stärker werden. Hier rede ich aus eigener Erfahrung.