Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018-2021 NeonWilderness

Ich mag keine Blogger

Gerade zurück das Konzert habe ich mir nicht gegeben, weil neun Stunden reichen einfach.
Neun Stunden mit zweifelhaftem Bildungswert, aber ich fange mal lieber am Anfang an:

9:54 Nadine hat sich verlaufen einmal die Oranienburger hoch, einmal runter, wo ist die verf*ckte Johannisstr.? Ich bin müde, Frühstück fiel aus und die Haare sind auch noch nass.

10:05 Ich habe gefunden, keine Schlange, kein Problem eine Karte zu bekommen, ich werde orange beklebt, bekomme so ein Umhängeteil und los geht´s, wo ist der Hauptsaal?
Gefunden,- Stuhl bezogen. Es werden Grundlagen von Wikipedia erklärt, nicht so spannend, kenne und kann ich schon, erstmal Kaffee trinken und zur Toilette.

10:20 Warum habe ich nicht ausgeschlafen? Warum bin ich nicht erst zum Vortrag: "Darf ich das bloggen?" um 11:30 gekommen? -
Ich dachte es gäbe sonst Probleme mit dem Einlass. Was nun? Weiter rauchen ich setze mich an einen Tisch mit freien Stuhl und Aschenbecher und einen surfenden Mann. Wir kommen schnell ins Gespräch und er ist wirklich nett, Herr Dobschat.


10:45 Gibt es hier vielleicht Internet PCs? Ich entdecke ein paar in der Eingangshalle und quetsche mich an einem Blogger vorbei, ich bewege die Maus und es wird ein Passwort verlangt, kenne ich nicht, Mist. Der Blogger neben mir kann mein Problem auch nicht lösen, also beobachte ich ihn. Würzblog, den habe ich schon mal gelesen und teile ihm das mit, er lacht und überlässt mir danach äußerst charmant seinen Terminal.


10:50 Ich werde gefilmt und beobachtet während ich da sitze, unangenehm, ich schreibe nur ein Edit und setzte mich wieder raus, weiter rauchen, der Hof ist voll ich sitze einen Mann im Weg, der mich erst unfreundlich anraunt und mich dann beleidigt.

11:30 Endlich der Vortag "Darf ich das Bloggen?" ist sehr interessant und eine Stunde vergeht wie im Flug.

12:40 Erstmal was Essen, ich entscheide mich für einen gefüllten Wrap, der mit 2,50 einen vertretbaren Preis hat, aber Dank angegammelter Sojakeimlinge nicht so doll schmeckt.


12:50: Interessantes Gespräch mit einer älteren Neubloggerin über Japan und interkulturelles Management. Leider so interessant das ich den Vortrag "Per Anhalter durchs Web 2.0" verpasse.

13:35: Was nun? Ich renne in Worksshop 2, dann in Workshop 1 und beschließe, dass jetzt wohl doch noch bis 14:00 Pause ist. Es reicht mir vorerst, ich gehe raus, telefoniere und sonne mich.


14:10 Der blaue Saal ist überfüllt, ich stehe an der Tür und sehe nix, nagut dann muss IX sich halt selbst Untertitel zu seinen Bildern ausdenken. Ich stehe allein blöd im Hof rum, ich laufe durch die Gegend und versuche Namenschilder zu lesen. Ich entdecke Bartos und unterhalte mich eine Weile mit ihm.
Asleif läuft vorbei und erkennt mich nicht. Ich spreche ihn an und wir quatschen kurz, er muss schnell weiter er hält einen Vortrag über Vorratsdatenspeicherung.


14:45 Wieder blauer Saal (was klassifiziert eigentlich ein ca. 20m² großes Zimmer dazu Saal zu heißen?). Ein englischer Vortrag von Regina Debbaty, ich stehe wieder am Eingang, ich sehe nix und ich gestehe, ich verstehe ihr Englisch nicht so gut.

15:05 Ich beschließe mir doch etwas über die Vorratsdatenspeicherung anzuhören, lande aber in der Endphase von "Vermessung von Blogs" und weiß nach ein paar Sekunden, dass ich den Herr Olbertz nicht so sympathisch finde. Ich unterhalte mich mit einem Blogger hinter mir, der nicht versteht warum es so wenig lyrische Blogs gibt.

15:28 Die Vorratsdatenspeicherung beginnt viel zu spät, ich lausche interessiert, doch "Cash from Chaos" stand zuerst auf meinem Plan.

15:49 Ich verlasse den Raum, sehe Herrn Häusler, Herrn Dahlmann und noch Zwei Redner im großen Saal. Quintessenz des Vortrags "Cash from Chaos", es gibt keine Möglichkeit mit Blogs Geld zu verdienen, es sei denn man schaltet Banner und das kostet wieder Leser und von 100-200 Euro im Monat kann eh keiner Leben. Herr Häusler beschwert sich wo die kritischen Stimmen gegen das Geldverdienen mit Blogs wären. Hätte man den Workshop dann nicht anders benennen sollen?


16:45 Ich bin genervt, meine Lust Leute anzuquatschen hat sich gelegt, ich habe Hunger, aber die Bouletten gefallen mir auch nicht. Ich will heim, überlege aber noch wegen dem Konzert, stehe im Hof rum und rauche, erstaunlich das hier angeblich 80% Blogger sein sollen, ich mich aber trotzdem so fühle als wäre ich von Medienhanseln umzingelt. Liegt vielleicht daran das Medienmacher Blogs machen und nicht Blogger Medien.

17:10: Marcel! Ich freue mich ein bekanntes Gesicht, wir quatschen und gehen gemeinsam zu Politik 2.0.
Bla, bla, bla... Blogger erklären das Politker eh keine Ahnung von Blogs haben und auch nur zu Wahlzeiten einen Blog dulden. Noch mehr Bla, mir hängt ein Stück Kotze am Mund ich muss weg...ab in den Hof, doch noch ne Weile unterhalten.

19:00 Aufbruch, Kittyluka läuft an mir vorbei und sieht mich nicht, macht nix hab eh keine Laune mehr.


19:05 Laufe Richtung Oranienburger Tor über ein Gelände, fünf Männer stehen da und lachen, einer kommt mir bekannt vor - Toni Mahoni! Ha habe ich ihn doch noch zu sehen gekriegt. ;-) Hatte ihn mir irgendwie größer vorgestellt, er hat ein nasses T-Shirt und schaut mich danach kurz an, aber anquatschen werde ich ihn sicher nicht.



Die Sonne geht unter, ich laufe die Straße herunter, gemischte Gefühle, ein seltsamer Tag. Ich habe ein bissel gelernt, aber auch viel Müll gehört, nette BloggerInen kennen gelernt, allerdings auch stink arrogante und insgesamt 28,70 ausgegeben die ich nicht habe und weiß nicht ob ich zu so einer Veranstaltung noch mal gehen würde.

Ich bin groggy, müde und kann nicht mehr schreiben wie ich gerade lese.....;-)
Sex Blog - 12. Apr, 22:34

Grindhouse


NBerlin - 12. Apr, 22:40

Was soll da sein? Leere Seite!

Ah Skripte aktiviert- Anspielung auf Horror? ;-)
So schlimm war es auch nicht....;-)
Kittyluka (Gast) - 13. Apr, 14:34

Auweia

War ich echt schon so blind an dem Abend? Haben wir uns überhaupt schon mal gesehen? Mensch mein Namensgedächtnis... wo standest du denn rum?

Sorry für meine Blindheit ;)

NBerlin - 13. Apr, 14:49

Ja beim Bloggertreffen letzten Monat! ;-)
Auf dem Hof mit Marcel, macht aber nix. ;-)
Evelyn (Gast) - 13. Apr, 19:57

ältere Neubloggerin - re:publica

Hallo Nadine,

ich fand unser Gespräch auf der re:publica auch sehr interessant. Tut mir leid, dass Du deshalb etwas anderes verpasst hast... Ich war übrigens alle drei Tage dort, bin jetzt k.o. und muss mich am WoEnde regenerieren. Hätte mir eine bessere Organinsation gewünscht, nicht so übervolle Räume, wo man kaum Luft bekommt oder gar nicht rein kann. Inhaltlich - - muss ich's erst setzen lassen. Mal sehen, was ich verwerten kann.

Nadine, Dein Stil gefällt mir! Ich komme wieder vorbei!
Evelyn

NBerlin - 14. Apr, 13:49

Das habe ich ja "gern" verpasst, ich war halt, durch die vielen Angebote auf der re:publica etwas überfordert. ;-)
Vielleicht auch weil meine Vorplanung genau 30min betrug, aber vielleicht auch weil das was ich spontan machen wollte nicht klappte.
Das mit der Orga stimmt, aber wenn man überlegt das es das erste Mal war, sollte man nicht so streng sein, es war halt ein Versuch.
Danke ich werde bei Dir jetzt auch mal öfter vorbei schauen. ;-)
Dirk Becker (Gast) - 13. Apr, 21:40

Noch immer nicht schlauer...

Nach allem, was ich bisher über die re:publica gelesen habe, scheint sie das erste mal stattgefunden zu haben. Da kann man sicher keine perfekt abgestimmte Großveranstaltung erwarten. Aber nach Durchsicht der Berichte über diese Veranstaltung, hatte ich auch das Gefühl, das nicht viel Gehaltvolles besprochen wurde. Vielleicht ging es den Veranstaltern auch nur darum, das sich die Blogger mal in der realen Welt begegnen.

Ich habe jedenfalls noch immer keine Ahnung, ob sich der Besuch einer solchen Veranstaltung lohnen könnte. Trotzdem nett geschrieben.

NBerlin - 14. Apr, 14:03

Nein ich glaube nicht das die Veranstalter nur ein "Bloggertreffen" machen wollten, mit ein bisschen Abstand würde ich jetzt sagen es war eher eine Bloggermesse, denke da an die CeBit da habe ich auch selten "gehaltvolle" Inhalte mitgenommen, sondern es ging darum Kontakte herzustellen. Ist halt neu Bloggerei zum Business-/Medienthema zu machen.
Ich denke für Menschen die relativ neu in der Materie "Bloggen" waren, war es sehr informativ, für mich nur teilweise, aber ich denke das so eine Veranstaltung zu größeren Vernetzung von Bloggern und ihren Themen führt. Ich bereue nicht da gewesen zu sein, aber es war definitiv "Arbeit" so wie ein Tag auf der CeBit. ;-)
Vielleicht wird es beim nächsten Mal besser....
King Fisher (Gast) - 16. Apr, 20:40

Na wenigstens kennen wir uns jetzt persönlich... Ist doch 'was :-)

NBerlin - 16. Apr, 21:52

Genau, immer interessant die Menschen hinter den Blogs kennen zu lernen. ;-)