Letzter Tag, es geht weiter

Letzter Tag, letztes Mal. Zur Feier des Tages dürfen wir alle heute eine halbe Stunde später kommen. Komische Sache und seltsam, dass ich jetzt müder bin als sonst, obwohl ich genug geschlafen habe. Heute wieder das unauffällige Auftreten mit zusammen gebundenen Haaren und den Klamotten von gestern. Geschafft, aber heute könnt ihr mich Genesungsbegleiterin oder Bezugsbegleiterin nennen. Es wurde gestern bedauert, dass ich in diesen Beruf wohl gar nicht oder kaum arbeiten werde, aber es hat sich trotzdem für mich gelohnt.

Rote Nelken blühen auf meinen Coachtisch und wie immer ebnen mir Kaffee und Zigaretten den Morgen, ab morgen wieder ausschlafen und nie wieder am Sonntag früh aufstehen und nach Steglitz fahren. Keine Ahnung, ob ich die Leute vermissen werde, aber ich bin schon neugierig wohin uns unsere Wege tragen werden. Leider warten jetzt nicht so schöne Sachen auf mich, wie Jobcenteranträge und Bewerbungen, aber das werde ich schon meistern. Es geht weiter, wohin auch immer.

usin (Gast) - 21. Apr, 08:06

Okay :-)

iGing - 21. Apr, 11:17

Gratuliere zur Genesungsbegleiterin!

Den (potentiellen) Klienten wäre zu wünschen, dass du den Beruf auch ausübst.

NBerlin - 21. Apr, 13:59

Dankeschön, wir werden sehen was das Bewerbungsroulette entscheiden wird.
C. Araxe - 21. Apr, 18:08

Monsterglückwünsche zum Abschluss.

NBerlin - 21. Apr, 21:56

Danke. :-)
bonanzaMARGOT - 22. Apr, 08:39

ich wusste vor deiner geschichte nicht, dass es sowas wie "genesungsbegleiter" als beruf überhaupt gibt. nochmals "gratulation"!

NBerlin - 22. Apr, 08:46

Den Beruf gibt es ja auch erst seit 2008. Ich wusste vorher nicht dass es sowas wie Tumor-Dokumentation gibt.
bonanzaMARGOT - 22. Apr, 08:55

ja-haha, ich auch nicht..., und nun brüte ich acht stunden täglich drüber.
NBerlin - 22. Apr, 09:58

Also ich möchte da nicht tauschen, lieber ein paar verrückte Geschichten hören/betreuen statt mir Tumore anschauen und dokumentieren. ;-)
bonanzaMARGOT - 22. Apr, 10:04

die tumore schaue ich mir nicht an. ich lese die zugehörigen patho-berichte, diagnose- und therapiedokumente.
NBerlin - 22. Apr, 10:13

Hört sich öde an, ich hoffe du verzeihst mir diese Einschätzung. Was machst du dann wenn du mit dem lesen fertig bist?
bonanzaMARGOT - 22. Apr, 10:21

ich gebe die relevanten daten in eine spezielle tumordokumentationssoftware ein. ja, gewisserweise öde. mal sehen, wie lange ich das machen werde. wenn ich mal dabei bin, gebe ich nicht so schnell auf. man muss sich freilich etwas für die materie (der tumorerkrankungen) interessieren. medizinisch ist`s ziemlich anspruchsvoll. auch ein wenig detektivarbeit.
NBerlin - 22. Apr, 10:38

Anspruchsvoll stelle ich es mir auch vor, aber halt auch sehr trocken, nur Papier zu wälzen. Aber gut wenn man Tumore spannend findet, dann sollte es gehen. Detektivarbeit finde ich auf jeden Fall spannend.
widder49 - 22. Apr, 16:07

Gratuliere!

NBerlin - 22. Apr, 16:18

Danke, so schnell vergeht ein Jahr.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

@ Boma Sie versprechen...
@ Boma Sie versprechen nicht lebenslange Liebe. Sie...
rosenherz - 23. Apr, 07:58
@ rosenherz
ja, mich wundert schon "immer", wie sich paare am traualtar...
bonanzaMARGOT - 23. Apr, 07:08
entscheidungen muss man...
entscheidungen muss man manchmal eigenständig...
bonanzaMARGOT - 23. Apr, 07:04
Ich bin aber Opfer meiner...
Ich bin aber Opfer meiner Gefühle und ich denke...
NBerlin - 22. Apr, 19:33
Oh ich habe durch ihn...
Oh ich habe durch ihn eine Menge gelernt, allerdings...
NBerlin - 22. Apr, 19:14

Archiv

April 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4376 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Apr, 08:03

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren