Aus dem Leben

Sonntag, 22. Januar 2017

Familienfeier, Chor, Bett und Wetter

Gestern war ein langer Abend, war erst gegen 3 zu Hause, denn die Party ging dann doch etwas länger. Während ich schon gegen 23 Uhr gern nach Hause gegangen wäre, war der Rest der Familie noch in Feierlaune und da ich in Lankwitz saß gab es auch kein Entkommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber gut der Abend hat sich trotzdem gelohnt, es gab reichlich gutes Essen, ein paar interessante Gespräche und so wie es aussieht habe ich jetzt einen neuen Chor und ab heute vielleicht auch ein neues/gebrauchtes Bett. Das ist doch mal was, habe in letzter Zeit das Singen vermisst und ein Bett brauche ich dringend. Jetzt bin ich aber trotz nur einem kleinen Sekt, 3 Litern Wassser und am Schluss dann doch ein Bier aber trotzdem matschig. Bestform ist wirklich was anderes. Zuviel geraucht und in Etappen dann doch noch genug geschlafen. Das neue Bett gibt es geschenkt und den Transport und Aufbau auch, perfekt für mein momentaniges Budget von 5 Euro. Ich hoffe das neue Bett ist stabil genug für mich und vielleicht einen Liebhaber. Schönes Wetter heute, das kann man nicht bestreiten, aber mein Tatendrang hält sich dann doch in Grenzen.

Samstag, 21. Januar 2017

Lattenrost, Buch, Terminprobleme, Familienfeier und frei

Scheiße gestern Abend ist mein Lattenrost wieder aus dem Rahmen gekracht, bin jetzt mittlerweile doch soweit mir einen neuen Bettrahmen auf Raten zu kaufen, denn ich glaube mit einem 99 Euro Rahmen von Amazon werde ich dann doch nicht glücklich. Mein aktuelles Paul Bokowski Buch: "Hauptsache nichts mit Menschen" ist sehr witzig, leider nicht ganz so witzig wie "Alleine ist man weniger zusammen" aber trotzdem gut. Mitterweile brauche ich meinen Kalender um Termine auszumachen, gestern habe ich doch tatsächlich einen Termin doppelt vergeben und muss das jetzt klären. Dummerweise handelt es sich dabei um einen Geld verdienen Termin (Interview) und einen Geld ausgeben Termin (Zahnarzt) schwierig da die Prioritäten zu setzen, denn eigentlich müsste ich erstmal Geld verdienen um mir den Zahnarzt leisten zu können. Ansonsten heute arbeiten und abends zur Familienfeier, denke nicht dass ich heute sehr lange durchhalte, denn eine 5-Tage-Woche, die damit endet früher aufzustehen, ist ja so gar nicht meins. Einkaufen muss ich zwischen Arbeitschluss und Familienfeier auch noch, Langeweile kommt heute also nicht auf. Zum Glück habe ich dann die nächsten zwei Tage frei, die brauche ich auch. Wünsche ein angenehmes Wochenende da draußen!

Freitag, 20. Januar 2017

Schreck lasse nach, Öffnungszeiten und Vorstellungsgespräch

Das war ein aufregender Morgen, plötzlich keine Admin-Rechte für den eigenen Blog zu haben ist schon eine erschreckende Situation. Aber gut Schreck lasse nach, jetzt ist alles wieder gut, hoffentlich für länger. Der Tag war trubelig, einiges los, immerhin einen Verkauf und viele Gespräche. Jetzt wird es jedoch etwas öde, ich vermute eine Anpassung der Ladenöffnungszeiten an die Jahreszeit und ihre Lichtverhältnisse würde Sinn machen. Heute keine Essensspenden erhalten, aber gut ich habe genug Reserven auf den Rippen, mit ausreichend Wasser halte ich es auch einen Monat ohne Essen aus. Leider immer noch keine Antwort von der anderen Praktikumsstelle erhalten, das macht mich etwas unruhig weil damit das Vorstellungsgespräch nächste Woche klappen muss. Noch 1,5 Stunden bis in die Freiheit und zum Essen, mir geht es gut, alles stabil.

Haare waschen, Twoday wieder ganz, 40 Stunden Woche und Freiheit

Extra früher aufgestanden um mir endlich mal die Haare zu waschen, so ist das halt wenn man täglich arbeitet, keine Zeit sich schick zu machen. Nachdem aufstehen wie immer erstmal Kaffee kochen, Mails lesen und Twoday aufschlagen und was muss ich sehen? Die Beitragszäher gehen wieder und auch die Statistik funktioniert wieder, auch ohne https. Wunderbar! Vielen Dank an Twoday das alles wieder ist wie vorher! :-) Das ist doch mal eine Portion Erleichterung zum Morgen. Und auch ein Danke an NeonWilderness für das technische Kommunizieren der Probleme nach dem Update. Dann gibt es ja doch wieder Hoffnung bei Twoday weiter bloggen zu können.

Tag 4 mit Arbeit am Stück, mir geht es gut, sogar so gut dass ich gestern Abend zu Hause noch etwas weiter gearbeitet habe. Ich scheine wohl nach fast 4 Jahren endlich wieder bereit zu sein für eine 40 Stunden Woche, aber trotzdem möchte ich nie wieder bei einem Arbeitgeber allein 40 Stunden oder mehr arbeiten. Arbeite ich für nur einen Arbeitgeber identifiziere ich mich zu sehr mit der Arbeit, übertreibe und fühle mich schnell unfrei durch meine eigenen Zwänge und Ängste. Das führt dann ganz sicher wieder in die Krise und ich möchte keine zweite Krise in meinem Leben. Aber ich möchte wieder von meiner Arbeit leben können, mal sehen ob ich das dieses Jahr schaukeln kann. Ich will arbeiten, aber ich muss dabei frei sein.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Abquatschen

Die letzten Tage kam immer eine Frau vorbei, zum "abquatschen" wie sie sagt. Konkret bedeutet das sie sucht einfach ein Gespräch, was gerne auch mal ne Stunde dauern kann. Keine Ahnung was ich an mir habe das Leute meinen mit mir könnte man gut "abquatschen". Später meinte sie dann ich sei eine treue Seele und wollte umarmt werden. Das ging mir eigentlich was zu weit, denn ich bin mir nicht so sicher ob ich ihre treue Seele sein möchte. Eine andere Kundin will morgen kommen, auch zum quatschen wie sie sagte. Vielleicht sollte ich doch nochmal überlegen Genesungsbegleiterin zu werden, denn die Leute scheinen gerne mit mir zu quatschen.

Geschäftigt, Antibiotika, Besucherzahlen und Hungertod

Vier geschäftige Stunden hinter mich gebracht mit Besuchen, aber keinen Verkäufen. Immerhin ist mir nicht langweilig, es gibt heute genug anderes zu tun. Jetzt habe ich meine Todo-Liste jedoch abgearbeitet und versuche mich geistig moralisch darauf vorzubereiten dass ich hier wohl noch bis Samstag sitzen werde, denn mit der Grippe ist nicht zu spaßen. Keine Ahnung warum ich nicht krank werde, aber wahrscheinlich reichen die zwei Erkrankungen mit 14 Tagen Antibiotika vom letzten Jahr noch. Ich freue mich das die Statistik wieder funktioniert, die Besucherzahlen stimmen wieder, irgendwie sind Besucherzahlen und Kommentare mein Lohn fürs Bloggen. Gerade vom quengelnden Krankheitsherd besucht worden, sie soll mir bloß nicht zu nah kommen. Ansonsten wurde ich hier heute gut mit Gebäck und Schokolade versorgt, es geht mir gut soweit, der Hungertod bis 20 Uhr wird nicht eintreten, das ist doch mal was.

https-Baustelle, tote Vögel, Studienkollegen und keine Lust

Nach der Baustelle scheint bei Twoday wohl vor der Baustelle zu sein. Da habe ich mich erst vor ein paar Wochen mit dem lieben Paraflyer zusammen um meinen Wordpress-Export gekümmert, weil Twoday hier anscheinend nichts mehr macht und dann machen sie plötzlich doch was, aber nun stehe ich dank https ohne Beitragszähler und gewohnter Statistik da. Gut gestern neue Video-Lösung installiert, neuen Code für die Bloggerei eingefügt, neues Statistiktool eingefügt und vom Ranking beim Bloggeramt muss ich mich wohl verabschieden, da sie kein https anbieten. Ärgerlich und mühsam diese Umstellung auf https, keine Ahnung was das sollte, ich sehe keinen Vorteil.

Ansonsten schlecht geschlafen und wirr geträumt, träumte vom Tod einer meiner Vögel und lag mehrfach wach, aber als ich aufstand war alles in Ordnung. Heute morgen leider keine weitere Antwort auf meine Praktikumsbewerbung erhalten dafür eine Xing-Anfrage von einen alten Studienkollegen, er hat mittlerweile alle Haare verloren, aber einen Job gefunden, so spielt das Leben. Heute wieder arbeiten, denn die Chefin war immer noch nicht beim Arzt, wie kann man nur so nachlässig sein? Wenn ich Blut spucke, dann bin ich doch sofort beim Arzt und lasse mir keine Woche Zeit. Am Wochenende gibt es ne Familienfeier, na mal sehen wie das wird. Keine Lust heute zu arbeiten, bei dem Scheißwetter kommt eh keiner und ich friere mir unnötig den Arsch ab, aber das wird schon. Ich hoffe Twoday führt keine weiteren Verschlimmbesserungen durch.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Praktikum, Arbeit, Fortbildung, Schnee

Es kommt doch noch Bewegung in meine Praktikumsbewerbungen! Habe immerhin eine Antwort auf 50 Prozent bekommen, eine Absage weil kein Praktikumsplatz angeboten werden kann, eine Einladung zum Bewerbungsgespräch und heute eine Nachfrage zu den gewünschten Zeiten. Vielleicht kann ich mir doch noch aussuchen wohin ich gehe und meinen Zeitplan kann ich auch einhalten. Wunderbar. :-) So wie es aussieht werde ich diese Woche wohl doch mehr arbeiten, denn die Chefin ist immer noch krank und spuckt und rotzt Blut, kein gutes Zeichen. Ich hoffe sie kriegt heute Antibiotika, aber denke nicht dass sie dann morgen wieder auf der Matte steht. Werde die Krankheitsvertretung schon meistern, schließlich habe ich mich die letzten Tage genug ausgeruht, außerdem hätte ich nächste Woche gerne einen Tag mehr frei um zu einer Fortbildung zu gehen. Heute Nacht hat es wieder geschneit, es wird also kühl werden im Laden und wahrscheinlich auch ruhig, denn der Schnee hält die Leute vom Shoppen ab, aber ich habe ja noch das Internet zur Unterhaltung.

Dienstag, 17. Januar 2017

Zweiter Versuch, Putz-Aktivismus, Geduld und Aufwärts

Das war wohl nichts, mein Guten-Morgen-Post fertig geschrieben, auf speichern gedrückt und eine 404 Meldung von Twoday erhalten. Toll, der ganze Text weg und eine halbe Stunde gegen die Wand geschrieben. Also zweiter Versuch: Gestern ist noch zum Putz-Marathon ausgeartet. Habe 4 Wäschen gewaschen, mein Bett notdürftig repariert, abgewaschen, die Spülmaschine betätigt, Staub gewischt, Glasflächen gereinigt, Blumen gegossen, Sachen in den Keller gebracht, Müll weggebracht, gestaubsaugt, gewischt, das Bad geputzt, eingekauft, gekocht und spät in der Nacht noch Kerzenwachs vom Fußboden gekratzt. Keine Ahnung was das sollte, es schien mir wohl attraktiver als mich an mein Portfolio zu setzten. Warte immer noch auf Antworten wegen meinem Praktikum, aber ich werde mich wohl gedulden müssen, auch wenn ich es lieber gestern als heute wüsste wohin es geht. Ich gebe zu dieses Mal bin ich nicht so motiviert wie beim ersten Mal, denn aktuell sehe ich meine Zukunft nicht als Genesungsbegleiterin, aber die Ausbildung möchte ich trotzdem erfolgreich beenden. Das Geld ist mal wieder alle, keine 100-250 Euro für ein neues Bett in Sicht, ich überlege sogar schon ob ich mir eines auf Raten kaufe, auch wenn ich Ratenkredite hasse. Was soll´s bisher habe ich noch immer alles geschafft was ich zum Überleben brauchte, die Grundtendenz geht auf jeden Fall aufwärts!

Montag, 16. Januar 2017

Kontakt- und Beratungsstelle, Glatteis und Freizeitmensch

Sehr schön ich habe einen Vorstellungsgespräch für einen Praktikumsplatz und noch eine weitere Stelle dir mir noch Bescheid sagen wollen. Falls das was mit dem Vorstellungsgespäch wird, wird es wohl doch keine richtige Suchtberatung, sondern eine Kontakt- und Beratungsstelle für Suchtkranke, auch ok, Hauptsache ich kriege mein zweites Praktikum im Februar über die Bühne. Der Schnee in der Stadt ist weiterhin schön, jedoch nicht so klasse ist das Glatteis, gerade beim Einkaufen fast zweimal auf die Schnauze gelegt. Heute keine weiteren Ausflüge, nur staubsaugen, abwaschen, die Bettwäsche von Allergenen befreien und später kochen. Bin ich froh wenn ich morgen wieder arbeiten darf, ich war noch nie ein richtiger Freizeitmensch.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Das werde ich heute noch...
Das werde ich heute noch machen, werde bald zur Sichtung...
NBerlin - 22. Jan, 14:27
hast du`s gesehen - ich...
hast du`s gesehen - ich meine, auf stabilität...
bonanzaMARGOT - 22. Jan, 13:35
Von der Freundin meines...
Von der Freundin meines Pflegebruders, die hat damals...
NBerlin - 22. Jan, 13:33
wo gibt`s geschenkte...
wo gibt`s geschenkte betten??
bonanzaMARGOT - 22. Jan, 13:05
Familienfeier, Chor,...
Gestern war ein langer Abend, war erst gegen 3 zu Hause,...
NBerlin - 22. Jan, 12:07

Archiv

Januar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4286 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jan, 14:27

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren