Mäuseschaden

Die Mäuse sind weg, wochenlang kein knuspern, keine nächtlichen Erscheinungen und auch sonst keine Spuren zu sichten. Vernichtet haben sie Tapete und Teile meiner Fußleisten, aber noch etwas anderes. Meine Respektlosigkeit vor einer dunklen Wohnung, in der ich früher gerne auch mal im Dunklem rum lief. Das mache ich jetzt nicht mehr, zu groß ist die Angst einer Maus im Dunklem zu begegnen. Schade eigentlich und ungünstig für die Stromrechnung. ;-)
Blitzi - 29. Mai, 10:25

Nimm doch eine Kerze, dann wird die Stromrechnung nicht mehr so hoch. ;-)

NBerlin - 29. Mai, 10:34

Dann tropfe ich mir sicher das Nachthemd voll und wenn ich doch ne Maus treffe erschrecke ich mich so, dass ich die Wohnung in Brand setze. ;-)
Blitzi - 29. Mai, 10:36

Es gibt auch tropffreie Kerzen, oder Taschenlampen..... ;-)
NBerlin - 29. Mai, 11:05

Also wenn schon, dann möchte ich gleich einen Bauhelm mit integrierter Lampe. Eignet sich sicher auch ganz toll um unter Schränken und Betten nach Monstern aka Mäusen zu suchen. ;-)
Hoshi - 29. Mai, 11:03

Laut einer Studie essen wir pro Nacht während des Schlafes etwa 3 Insekten!! Da würde ich mir in einer wachen Phase nicht unbedingt Sorgen um Mäuse machen *frechgrins*

NBerlin - 29. Mai, 11:05

Doch natürlich, die Mäuse essen doch auch Insekten, - wo bleibe ich dann wenn die alles wegessen? ;-)
Hoshi - 29. Mai, 11:19

Nunja... so gesehen... rofl ;)))
Dagger - 30. Mai, 09:52

Es werde Energiesparlampe.

NBerlin - 4. Jun, 20:33

Gerade Energiesparlampen brauchen ihre Zeit um sich aufzuwärmen. Sehr unpassend wenn die Beleuchtungsdauer meist unter 2min beträgt. ;-)
journalist (Gast) - 4. Jun, 12:28

Interesse an ganz kurzem Interview?

Für eine Reportage zum Thema Angst in der Berliner Morgenpost suche ich jemanden, der unerfreuliche Erfahrungen mit Mäusen gemacht hat. Es geht nicht um echte Mäuse-Phobie, eher um den ersten Schreck angesichts eines solchen Tierchens. Gerne würde ich ein paar Sätze über Deine Erlebnisse in meinem Text aufnehmen...!? Würde ganz schnell gehen, die Fragen dazu können auch telefonisch behandelt werden. Bei Interesse sende bitte - möglichst bald - eine Mail an berlin@morgenpsot.de, Stichwort: Angstreportage. Vielen Dank schon mal!!!

journalist (Gast) - 4. Jun, 12:34

Sorry, natürlich lautet die Adresse - ohne buchstabendreher - berlin@morgenpost.de.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Darf die Lehrerin denn...
Darf die Lehrerin denn so was? Bei mir roch es eher...
NBerlin - 17. Nov, 21:56
Ich muss jetzt echt voll...
Ich muss jetzt echt voll grinsen, was die stinkenden...
C. Araxe - 17. Nov, 21:38
Für Frieden müssen...
Für Frieden müssen alle mitmachen, das geht...
NBerlin - 17. Nov, 21:37
Ich wohne gern hier,...
Ich wohne gern hier, auch so bunt gemischt. Wenn nur...
widder49 - 17. Nov, 14:04
Das hört sich nicht...
Das hört sich nicht so gut an, ich hoffe du findest...
NBerlin - 17. Nov, 10:53

Archiv

Mai 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4585 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Nov, 21:56

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren