Klodeckel

So ein Klodeckel ist eine immens praktische Sache, denn man kann ihn zu- und aufklappen. Er hier scheint es wichtig zu finden das man ihn zuklappt, meine Mutter regt sich auch auf wenn ich ihn auflasse. Aber ich verstehe nicht warum. Schliesslich erfüllt der Klodeckel keine Funktion wie eine Klobrille. Laut irgend einer Feng Shui Regel soll man den Deckel schliessen um zu verhindern das Wasserenergien unnötig im Raum verschwendet werden.
Welche Wasserenergien? Meinen die das minimale Kondensat, was aufsteigt wenn Wasser offen im Raum steht? Bei schlecht geputzten Klos kann ich das auch noch verstehen, dort steigen dann fiese Gerüche auf, die dann wirklich das Raumklima negativ beeinflussen. Aber ich putze mein Klo und seit der Einführung von Zwischengittern in den Kanalisationsrohren brauche ich auch keine Ratten befürchten, die ohne Klodeckel einfach in meine Wohnung hüpfen. Noch seltsamer finde ich die Huldigung von Klodeckeln mit flauschigen Klodeckelbezügen. Immer wenn ich eine Badgarnitur kaufen möchte, wird einen so ein Klodeckelbezug mit verkauft. Wer braucht sowas? Ist das nicht seit Jahren aus der Mode? Ich finde Klodeckelbezüge schrecklich und genauer betrachtet auch unhygienisch, denn man sieht auf diesen Bezügen die Zielprobleme männlicher Besucher nicht. Für was waren die mal gut? Gab es damals andere Gewohnheiten, wo Menschen stundenlang auf geschlossenen Klodeckel saßen? Ich schliesse meinen Klodeckel selten, denn wenn ich dringend auf Toilette möchte habe ich es eilig, der einzige Grund ihn zu schliessen ist für mich, wenn ich mich auf die Toilette draufstellen möchte.

Wie sieht es bei euch aus, Klodeckel auf oder zu, mit oder ohne Bezug und vorallem warum?


/Edit: Netterweise von Lemondres dokumentiert, Urinale mit Klodeckeln, geht´s noch?
unkreativ.net - 16. Sep, 10:18

wenn ich dran denke ist der Deckel zu - aus rein optischen Gründen, selbst wenn er keinerlei Bezug hat.

NBerlin - 16. Sep, 10:21

Was ist optisch daran schöner, wenn der meist weiße Deckel, zu ist?.....scheint wohl so ein Gewohnheitsding zu sein?
chaot35 (Gast) - 16. Sep, 10:19

Herzblatt, Du kannst Fragen stellen:-)

Also Klodeckel zu. Basta. Gehört sich einfach so.
Bezug? Ein absolutes no-go! Erstens, weils scheisse aussieht und zweitens weils unhygenienisch ist.

NBerlin - 16. Sep, 10:23

Warum gehört sich das?? Logische Begründung?

Und wieso werden dann überall noch diese fiesen Deckelbezüge verkauft?
Ich habe davon mindestens drei im Regal liegen die zu nichts gut sind...
chaot35 (Gast) - 16. Sep, 10:32

ebay?:-)
NBerlin - 16. Sep, 10:41

Glaubst du wirklich das irgendwer Verwendung für einzelne Klodeckelbezüge hat und das bei Ebay die Omas die noch auf sowas stehen mitbieten?
andiberlin - 16. Sep, 10:59

Ein Männerklo muß kalt und weiß aussehen, ohne optischen Schnickschnack. So einfach ist das! Man will sich ja beim Zeitung lesen auf Klo nicht noch von was "gestrickten" ablenken lassen! :)

NBerlin - 16. Sep, 11:40

Gestrickt....brrrrr...na das sind ja dann ganz interessante Geschmacksverirrungen....
dann habe ich wohl ein Männerklo...;-)
mimmelitt - 16. Sep, 15:08

Bei mir ist der auch zu, während er auf der Arbeit allerdings immer offen bleibt, weil es dort alle so machen. Zu Hause hat das für mich auch eher optische Gründe, denn eine Schranktür oder Schublade lasse ich auch nicht offen. Ich glaube, das ist einfach Geschmackssache.
Die "Mütze" für Klodeckel finde ich auch grenzwertig. Erinnert mich an die gehäkelten Teile für die Klopapierrolle hinten im Auto. (Und daneben dann der Wackeldackel.)

NBerlin - 16. Sep, 16:24

*gg* ja die gehäkelten Dinger für die Klorbrille sind der echte Brüller...sowas hatte mein Opa als ich klein war und nen Wackeldackel natürlich auch....den Wackeldackel fand ich als Kind allerdings klasse und mit dem Klopapierhäkelding habe ich auch gespielt, weil da nen Puppenoberkörper drauf genäht war...
SuperWeib - 16. Sep, 15:22

Ich persönlich finde ja den Bezug für den Klodeckel schon ekelhaft - aber noch ekelhafter finde ich die Bezüge für die Klobrille *wuhä*

NBerlin - 16. Sep, 16:25

Bezüge für Klodeckel? Was, sowas gibt es?
SuperWeib - 16. Sep, 19:15

Ja, sowas gibts *g* - und glaub mir, eher würd ich es mir verkneifen bis es weh tut bevor ich mich auch nur in die Nähe so einer Klobrille begebe :)
NBerlin - 16. Sep, 19:35

Ja dann hilft wahrscheinlich auch nicht Klopapier über die ganze Brille zu verteilen...hast du ein Bild?
SuperWeib - 16. Sep, 19:44

*lach* nein, leider - ans Fotomachen hab ich gar nicht gedacht. Der Überzug war aber auf jeden Fall aus ockerfarbigen Teddyplüsch... damits am Popsch nicht kalt wird bei der "Sitzung" *g*
NBerlin - 16. Sep, 20:01

Das mit dem nicht kalten Po ist ja ne feine Sache aber was wohl die Farbe Gelb verbergen soll?.....
Hans Peter (Gast) - 16. Sep, 17:27

Das Leben ist wie eine Klobrille, man macht viel durch! Darum ist ein Deckel doch recht nützlich. All die Sch... unter dem Deckel zu halten.
Allerdings schlaftrunken auf dem Deckel gesetzt, erst nicht bemerkt und dann erst den Deckel hochgeklappt - menno das war vielleicht ein Stress. Also bleibt der Deckel oben Mann weiss ja nie, so mitten in der Nacht - wenns dunkel ist.

NBerlin - 16. Sep, 18:47

Genau das ist mir auch schon passiert, deswegen ist mein Deckel auch oben...;-)
lemonendres - 16. Sep, 17:55

ja du wirst es nicht glauben, diese deckel gibt es auch an unserem urinal und sag mir jetzt welchen sinn hat der deckel hier, nicht mal draufsetzen kann man sich da.

NBerlin - 16. Sep, 18:46

Hm gibt es da was zu riechen wollen die Klostein sparen? Und vor allem bei einem Urinal...fällt da der Deckel nicht dauernd (eventuell schmerzhaft) runter?
lemonendres - 16. Sep, 22:47

hm, du hast fragen, aber das ist so.
der deckel ist so lang oder anders gesagt man(n) oder frau gleichberechtigung muss sein, steht so nah das der deckel nicht bis runter fällt.

hoh hoh hohhh. :-)

es sei den, der besagte steht weiter weg, weil körperliche längere gegebenheiten vorhanden sind und dann würde der deckel schon treffen.
ich selbst hatte damit noch nie probleme ;-)
NBerlin - 16. Sep, 23:03

Davon hätte ich gern ein Foto! Hab noch nie ein Urinal mit Deckel gesehen und das obwohl ich abundzu ein Herrenklo nutze..;-)
Iggy - 17. Sep, 14:53

ich plädiere schon seit jahren für

deckellose klos. erstens muss ich nicht unbedingt draufsteigen, um das fenster zu putzen, zweitens kann man da, wo brille und deckel aufeinanderstoßen, absolut nicht saubermachen, eng ist es und unerreichbar. und es muss doch irgendwo im handel klobrillen ohne deckel geben, auf autobahnraststätten gibt es sie ja auch.
das einzige argument im augenblick für den deckel wäre, dass die katzen leicht ins klo stürzen könnten, aber das gibt sich irgendwann.

aber es ist ein sakrileg! himmeldonnerwetter, genauso wie rasen... ich mein den grünen rasen.

NBerlin - 17. Sep, 15:09

Also ich muss da drauf steigen um Fenster zu putzen, aber ansonsten ist das Ding völlig sinnfrei. So ein Deckel wie für ne Tonne würde mir für den gelegentlichen Gebrauch auch reichen. Die Katze ist eigentlich auch kein Argument, denn selbst wenn sie reinfällt, passieren wird ihr ja nix, ausser das sie naß wird (das wird ihr aber dann ne Lehre sein)

...ja ein total überholtes Sakrileg..keiner kann erklären warum, ausser das gehört sich und war schon immer so....
Iggy - 17. Sep, 17:31

yes sir!

ich meine natürlich nur ganz kleine katzen, die im abflussrohr verschwinden könnten - panisch...
NBerlin - 17. Sep, 17:38

;-) die kommen da eigentlich nicht weit, erstens müsste jemand abziehen um einen Sog zu erzeugen und zweitens gibt es Gitter in den Rohren die sowas verhindern...
iggy (Gast) - 17. Sep, 19:55

gitter?

nicht bei mir...
aber jetzt mach ich schluss hier und gehe in die badewanne. tschüss!
NBerlin - 17. Sep, 20:01

Sind deine Abflussrohre so alt? Viel Spaß und schwimm nicht soweit raus und pass auf den Abfluß auf ;-)
wvs - 11. Feb, 16:34

Durch einen Hinweis in meinem 'counter' ....

bin ich auf diesen Beitrag gestoßen und dazu drei Anmerkungen:
    1. Wenn unzählige Toiletten nicht nur mit 'Brille' sondern auch mit Deckel versehen sind gibt das doch zumindest zu denken .... möglicherweise haben sich die Konstrukteure etwas dabei gedacht als sie diese Deckel erfanden?
    2. Sofern ein Deckel vorhanden ist, ist es aus meiner Sicht eine Frage der Optik:
      Ästhetischer ist der geschlossene Deckel - auch bei einem Urinal .... für den Deckel dort spricht z.B., daß 'frau'/'man'(n) im Sitzen genau in die Öffnung schauen würde - das verhindert der Deckel auf dem Urinal.
    3. Badteppiche und Deckelüberzüge sind so ungefähr das Unhygienischste was es geben kann: Ein wahrer Hort von allen möglichen Keimen, die meisten davon außerordentlich gefährlich, vor allem wenn sie per Handkontakt auf Essen übertragen werden und dort Zeit haben zu wachsen - igitt! - wenn so etwas angebracht ist bekomme ich immer ein heftiges Grausen ....

erwin (Gast) - 27. Apr, 08:19

lieber wvs

so ein stoffbezug kann aber angenehm sein sofern man ALLEINIGER benützer einer toilette ist. Man greift ja nicht hin?! Wüßte nicht warum ich die Klobrille angreifen soll - da setz ich mich drauf.
Und schließlich macht man ins klo und nicht auf die brille. Und selbst als Mann gilt: draufsetzen in jedem Fall! - oder sonst Kloverbot.
Also wo ist das Problem bei Stoffbezügen?
wvs - 8. Jun, 00:27

@ Erwin (anonym - was sonst ....)

Schon 'mal 'was von "Spritzern" gehört?
Und nicht nur von Wasser?
Die 'Klobrille' faßt man schon deswegen an, weil 'man' doch (hoffentlich!) nach dem Spülen verbliebene 'Reste' mit einer Toilettenbürste wegputzt und das nicht durch die 'Klobrille' tut ..!? Schon erst recht nicht durch eine die mit textilem Bezug versehen ist .... mich schaudert!

Auch der "alleinige Nutzer" scheidet Keime aus die - wenn sie auf Nahrung durch Handkontakt übertragen werden - durchaus ernsthafte Erkrankungen zur Folge haben können ....
yoki (Gast) - 31. Mai, 18:34

Wenn dann allet.

> Ich schliesse meinen Klodeckel selten, denn wenn ich dringend auf Toilette möchte habe ich es eilig, der einzige Grund ihn zu schliessen ist für mich, wenn ich mich auf die Toilette draufstellen möchte.

Eigentor. Denn mit genau der selben Argumentation kann man als Mann auch die Klobrille oben lassen. Brille runter, aber Deckel nicht ist für mich als Mann eine unverständliche Regel. Wenn, dann klapp ich auch alles zu.

NBerlin - 31. Mai, 20:46

Also ich als Frau, setze mich für meine Geschäfte und eine Klobrille ist da eindeutig bequemer und trockener als die nackte Keramik. Das ist der Grund warum die Klobrille unten ist und der Deckel oben. So kann ich gleich loslegen bei Bedarf.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Danke Rosenherz! Auf...
Danke Rosenherz! Auf den Punkt gebracht: Ich stimme...
widder49 - 23. Jun, 22:41
Freiheit ist auch ein...
Freiheit ist auch ein großes Thema für mich,...
NBerlin - 23. Jun, 21:49
Der Begriff der Freiheit...
Der Begriff der Freiheit bzw das Thema taucht in deinem...
rosenherz - 23. Jun, 21:35
Auweia, was ich hier...
Auweia, was ich hier alles so offenbare war mir gar...
NBerlin - 23. Jun, 19:29
Hui, da staune ich, da...
Hui, da staune ich, da würde Widder49 gerne erfahren,...
rosenherz - 23. Jun, 15:44

Archiv

September 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4438 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jun, 22:41

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren