Guten Morgen und gute Nacht

Das soll endlich weggehen, diese kack Krankheit, eine Woche habe ich jetzt meinen Spaß^^ damit, es reicht doch langsam. Immerhin kann ich wieder riechen und schmecken, aber ich schwitze und huste, und bei einer Zigarette kriegt mein Körper Ausschlag. Auch ne Art Nichtraucher zu werden oder zu mindestens ne Menge Tabak zu sparen. Auf der Arbeit Bescheid gesagt, dass ich krank bin, so wie sich meine Stimme anhört brauchte es nicht viele Worte. Ich glaube ich gehe wieder schlafen, das kann ich derzeit fast immer. Ganz zum Ärger meiner Mutter, die gestern schimpfte, warum ich gegen 15 Uhr penne, entschuldige Kranke machen sowas. Vielleicht heute noch zur Ärztin, aber meist hat sie nachmittags keine Termine, da muss ich im Zweifelsfall wohl morgen früh um 6 stehen. WhatsApp ist eigentlich ganz lustig, unlustig ist nur das ein Kumpel seit ein paar Tagen meint ich könnte sein Schatz sein, habe ihm deutlich gesagt, dass das niemals passieren wird, aber er bleibt hartnäckig. Guten Morgen und gute Nacht.
bonanzaMARGOT - 3. Mai, 05:18

deine mutter hat wahrscheinlich angst, dass du dich gehen lässt.
schon mal ernsthaft überlegt, mit dem rauchen aufzuhören? das rauchen ist mitverantwortlich für diese ständigen atemwegsinfekte...

NBerlin - 3. Mai, 06:15

Das wäre schön, wenn meine Mutter so ticken würde, so tickt sie aber nicht. Aktuell schon, aber ansonsten nicht wirklich, denn was mich derzeit krank macht sind die Allergien und der ganze Stress.
bonanzaMARGOT - 3. Mai, 06:37

klar, da kommt alles zusammen... wenn einem die sache über den kopf wächst, lassen irgendwann die kräfte nach. es gibt menschen, die solche phasen länger und besser aushalten, andere schlechter.
ich fühle mich ziemlich schnell platt, wenn der druck von außen wächst. wozu das alles? frage ich mich. warum machen sich die menschen so verrückt? und oft wegen sachen, die es absolut nicht wert sind...
tagtäglich erlebe ich die hühner im büro, ihre ganzen befindlichkeiten, wie sie im kreis herum gackern und sich künstlich aufregen. wozu? wie soll man eine solche welt nüchtern ertragen?
NBerlin - 3. Mai, 07:18

Ich denke ich habe schon ganz gut ausgehalten und jetzt auch alle erforderlichen Dinge mit Arbeitgebern und Behördenkram erledigt, dummerweise meint mein Körper jetzt Ruhe im Karton. Die Frage wozu beantwortet sich bei mir schnell, um zu überleben, hätte ich mich jetzt nicht um alles gekümmert, könnte ich diesen Monat keine Miete bezahlen und hätte auch nichts zu essen, mal ganz abgesehen von der beruflichen Zukunft. Wie soll man soviel Stress überleben ohne zu rauchen?
iGing - 3. Mai, 12:40

Wie soll man soviel Stress überleben ohne zu rauchen?

Frag doch mal umgekehrt: Warum will man unbedingt rauchen bei so viel Stress?

Meiner Ansicht nach ist das Rauchen eine Ersatzhandlung für den Wunsch, den Atem zu fühlen, der einen am Leben hält (du sagst ja selbst: Es geht ums Überleben!). Sich daran zu erinnern, ist das Einfachste von der Welt --- ganz ohne zu rauchen!

NBerlin - 3. Mai, 13:39

Das ist eine Ansicht die nur von einem nicht rauchenden Mensch oder besser noch Sportler kommen kann. Früher war ich auch mal Sportlerin, da hätte ich dieses Zitat jederzeit unterschrieben. Heute bin ich eine süchtige Raucherin, die sich ihren Kick durch die Zigarette holt. Es ist nachgewiesen das eine Zigarette für einen Raucher, stressabbauend wirkt und die Leistungsfähigkeit wieder steigert, klar wäre Sport besser, aber das ist bei mir Jahrzehnte her.
iGing - 3. Mai, 17:11

Sportlerin bin ich nun wirklich nicht. Das bisschen Radfahren und Spazierengehen, das zählt nicht. Aber am Leben bin ich, indem ich atme, genau wie du.
bonanzaMARGOT - 3. Mai, 17:36

Lieber saufen als rauchen. Früher machte ich beides - das tat mir nicht gut.
NBerlin - 3. Mai, 17:41

@Iging: Da gehört mehr als atmen dazu und ich gebe zu derzeit kann ich schlecht atmen.
@Bonanza: Jedem das seine, ich würde niemals täglich saufen wollen, die Auswirkungen sind mir zu krass.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Liebesgötter
In letzter Zeit öfter Männer davon prallen...
NBerlin - 14. Aug, 15:28
Ich fühle mich auch...
Ich fühle mich auch wohl. Familie bedeutet auf...
NBerlin - 14. Aug, 15:11
"ich fühle mich...
"ich fühle mich derzeit aber sehr frei damit"...
rosenherz - 14. Aug, 14:46
Anders, Lebensmittel,...
Gestern der Tag war ganz anders als gedacht. Bevor...
NBerlin - 14. Aug, 11:39
Ich will nicht tauschen.
Ich will nicht tauschen.
NBerlin - 14. Aug, 10:59

Archiv

Mai 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
31
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4855 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Aug, 15:28

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren