Anschiss und Lächeln

Mittel fröhlich starte ich heute in den Tag, denn gestern habe ich einen Anschiss bekommen der bis heute nachwirkt. Der Anschiss war berechtigt, aber mein Gefühl da heute hinzugehen ist nicht gerade glänzend. Eigentlich möchte ich heute gar nicht da hingehen. Kopf in den Sand wäre mir derzeit deutlich lieber. Aber ich muss da wohl durch. Zum Glück habe ich nächste Woche frei, also wird er Gang der Schande nur noch 2 mal stattfinden, bevor ich mich verstecken darf. Das Geld ist endlich da und ich atme etwas aus, weiß aber, dass ich auch diesen Monat haushalten muss. Nicht das Lächeln vergessen heute auf in den Tag.
rosenherz - 28. Feb, 08:43

Liebe Nadine! Es kommt weniger darauf an, wie wir mit unseren leuchtenden Seiten umgehen, vielmehr wie wir mit unserem Schatten(themen) verfahren. Wir wir mit unseren vermeintlichen (oder echten) Fehlern umgehen: Wie weit sind wir uns selbst wohlgesonnen, auch im schlimmsten Fall? Werten wir uns ab? Schimpfen wir mit uns selbst? Versuchen wir uns vor uns selbst und anderen zu rechtfertigen? Leugnen wir die Verantwortung für unsere Gefühle und unser Tun? Oder sehen wir aufrecht in den Spiegel: "Ja, das habe ich getan (oder unterlassen)." Ohne sich zu rechtfertigen, ohne sich selbst abzuwerten, ohne selbstzerstörisches Verurteilen.

"Gang zur Schande" stellt ein verbales Urteil über dich dar, mit dem du dich selbst entwertest. Wozu würdest du das brauchen?

NBerlin - 28. Feb, 09:02

Ich schäme mich halt dass ich was falsch gemacht habe und es Auswirkungen hatte und viellleicht noch haben wird. Also stolz sein darauf kann ich nicht, es war einfach nur Mist, möchte mich da nicht rechtfertigen.
Schirrmi - 28. Feb, 20:58

Registrierung und Wiederlesen

Puh, das war aber jetzt schwierig dass ich einen Kommentar schreiben kann. Bin noch total fertig mit den Formalitäten..

Liebe Nadine, so geht es doch immer - und nicht nur Dir. Dein Gutes gegenüber anderen ist, Du startest fröhlich - andere können das nicht. Was am Ende raus kommt - bringt der Tag.

Ich war froh dass dieser Monat wenig Tage hatte - der März hat viele Wochen. Ich münze das grade.

Freu mich für die dumme Registratur aber bin mir nicht sicher ob ich das noch Morgen weiß. So wie ich den Morgen nie, nie weiß - kenne.

Drücker und liebe Grüße,
Schirrmi

NBerlin - 1. Mrz, 10:48

Hey Schirrmi, schön von dir mal wieder zu lesen. Die Tage fragte ich mich noch was du wohl machst. Danke für die Registrierung hier, nur um zu komentieren, ich fühle mich geehrt, aber bald wird es wohl auf Wordpress weitergehen, wo du dich wegen einen Kommentar nicht registrieren musst. War auch froh über den kurzen Februar und fürchte mich vor den langen März, mehr Geld gibt es für lange Monate nämlich nicht. Dir auch liebe Grüße.
bonanzaMARGOT - 1. Mrz, 05:36

eine art anschiss bekam ich gestern auch. der chefin stelle ich zu wenig verständnisfragen. ich bin auf der arbeit eher ein zurückhaltender typ und diskutiere nicht so viel rum wie die hühner. ehrlich gesagt, ist mir die chefin ein weng unsympathisch, was es für mich noch schwerer macht, sie anzusprechen. zumal es mir zu blöde ist, einen moment abzuwarten, bis sie mal zeit hat. und dann verstehe ich nur die hälfte, wenn sie was erklärt und komme mir hernach noch dümmer vor als zuvor. aber die chefin sagt, sie liebt es, wenn man sie fragt... und sie was erklären kann. scheiße. sehr befremdlich ist das alles für mich.
schlussendlich geht`s nur darum, vor ihr einen kniefall zu machen, indem man eine fachliche frage stellt, und während ihrer ausschweifenden erklärungen nickt man brav und sagt "aha" und "ja" oder "das ist interessant"...

NBerlin - 1. Mrz, 10:51

Oh das tut mir leid, dass du so eine Chefin hast. So einen Chef hatte ich auch mal und als ich es irgendwann mal gebracht habe ihn während seinem Redeschwall zu unterbrechen und zu gehen, folgte die Kündigung. Gut du bist immer noch der Neue und kannst vielleicht was von ihr lernen, aber prinzipiell Fragen zu stellen um ein Ego zu streicheln wäre mir zu wider. Hoffe du kannst diese Situation schaukeln, ich könnte es wahrscheinlich nicht.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Wenn dir ein möglicher...
Wenn dir ein möglicher Kräfteverlust schwant...
rosenherz - 20. Jun, 11:30
Verpennt und Geduld
Upps, verpennt, jetzt heißt es beeilen. Diese...
NBerlin - 20. Jun, 09:45
Nacht, Beerdigung, Testament,...
Seltsame Nacht, oft wach gewesen, aber wieder eingeschlafen....
NBerlin - 19. Jun, 11:48
Wie mir dieser Traum...
Wie mir dieser Traum helfen soll, weiß ich allerdings...
NBerlin - 19. Jun, 11:18
Es gibt in der Psychologie...
Es gibt in der Psychologie und Psychotheraphie Ansichten,...
rosenherz - 19. Jun, 10:46

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4800 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jun, 11:30

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren