Das Ende von Twoday

Hat jetzt ein Datum. Am 31.5.2018 wird alles vorbei sein. Ich trauere. Ich habe es erst durch Weltentanz gelesen und kann es immer nóch nicht fassen. Fast 13 Jahre war das hier mein zu Hause und meine Gemeinde und jetzt muss ich endgültig umziehen und auf Wiedersehen sagen. Es wird mir fehlen, das weiß ich jetzt schon. Es ist zwar dank Paraflyer alles auf Wordpress gesichert, aber Wordpress hat nicht so eine Gemeinde wie hier. Ich werde euch vermissen und weiter zweifach posten bis zum Todesdatum.
Ich bin sehr traurig, ja sogar Tränen kullern. :-(


Moonbrother - 9. Feb, 17:00

Alles hat einen Anfang und folglich auch ein Ende.

NBerlin - 9. Feb, 17:03

Ich will aber kein Ende. Twoday war mir immer ein zu Hause, das jetzt einfach gestrichen ist. :-(
Moonbrother - 9. Feb, 17:22

Es wird Alternativen geben. Twoday.net empfiehlt da ja schon einige Anbieter.
NBerlin - 9. Feb, 17:52

Mir sind andere Plattformen bekannt und ich habe ja auch ein zweites zu Hause bei Wordpress. Aber die Gemeinde hier ist und war immer einzigartig, sowas wie hier habe ich in 13 Jahren nirgendwo anders gefunden und ich vermute auch dass ich es nie wieder finden werde.
Rössle - 9. Feb, 18:33

Ja, es ist wirklich traurig :-(.

Ich blogge hier zwar schon lange nicht mehr, aber ich habe trotzdem fast jeden Tag noch bei twoday rein geschaut, wie es den verbliebenen 'alten' Bekannten hier so geht, auch wenn ich fast immer ohne Kommentar wieder gegangen bin.

Ich wünsche dir, daß du ein gutes neues Blog-Zuhause findest.

NBerlin - 9. Feb, 18:38

Genau so geht es mir auch, ich kommentiere nicht mehr soviel wie früher, aber ich lese jeden Tag meine Blogs hier, das wird mir fehlen. Genau wie die ganzen Kommentare zu meinen Beiträgen. Ich habe schon ein neues zu Hause, aber da ist es einsam und kalt.
Rössle - 9. Feb, 19:03

"einsam und kalt", oh ja das kann ich sehr gut nachvollziehen :-(!

Das Schönste am Bloggen war doch immer die Gemeinschaft...
NBerlin - 9. Feb, 19:07

Genau, hier fühlte ich mich immer kuschelig warm und verstanden. Aber gut, die Frist läuft, muss noch viel an Wordpress schrauben, damit es akzeptabel wird.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 08:55

ist es also soweit. wäre auch seltsam gewesen, denn die hinweise auf den untergang der blog-plattform drängten sich immer mehr auf.
ich kann dein traurigsein nachvollziehen. ich finde es auch sehr schade, weil ich hier meine geburtsstunde als blogger vor 11 jahren erlebte. ich lernte einige tolle menschen über das bloggen kennen. auch waren mir die (fast) tägliche kommunikation und der offene meinungsaustausch wichtig. ich kann nur hoffen, dass es in ähnlicher weise auf wordpress weitergehen wird. schon mal beruhigend, dass die texte dort inzwischen gesichert sind. es war also kein fehler, den umzug dorthin bereits zu erledigen. dafür nochmals ein dankeschön an neoninwilderness.
also, noch drei monate...
da sollten wir`s nochmal richtig auf twoday krachen lassen!

NBerlin - 10. Feb, 13:08

Bei mir war dieser Blog vor 13 Jahren auch mein erster Blog, deswegen hänge ich wohl auch so sehr dran. Früher gab es a sogar Bloggertreffen hier und ich habe einige besucht und immer wieder gestaunt welche Gesichter und Geschichten sich hinter den Blogs verbergen. Aber auch meine virtuellen Freunde wusste ich immer zu schätzen. Ich denke auf Wordpress wird es deutlilch ruhiger als hier. Immerhin noch 3 Monate um noch vieles auf Wordpress zu korrigieren und zu ergänzen, ich stehe da vor viel Arbeit und viel zu lernen. Ich bin auch sehr froh dass ich dank Neon und Paraflyer einen vollständigen Export hinter mir habe. Genau lassen wir es krachen, noch sind wir nicht tot.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 13:16

yeah! noch sind wir keine twoday-leichen!

ich sammelte noch nicht viel erfahrung auf wordpress. zum einen ist da mal ein anderes blog-equipment, mit dem man erstmal zurechtkommen muss. das wird sich aber mit der zeit sicher ergeben.
was das "bloggerleben" angeht, gestaltet es sich schon ein wenig anders. die gemeinde ist wesentlich größer. die kontakte gestalten sich oberflächlicher. solche diskussionsfäden, wie sie sich manchmal auf twoday zu gewissen themen ergaben, fand ich auf wordpress so noch nicht. schade, denn ich mag`s gern gehaltvoller, wenn mich themen interessieren.
nun, ich würde sagen, es liegt auch ein stück an uns selbst, wie wir unsere neue blogheimat gestalten...
wir werden sehen.
NBerlin - 10. Feb, 13:34

Ich bin was Wordpress angeht auch bisher nur Schreiberin und nicht Admin, da werde ich viel dazu lernen müssen, aber gut die Suchmaschinen wissen ja zu fast jeder Wordpress-Frage eine Antwort. Ich denke auch so eine persönliche Gemeinde wie hier wird es dort nie geben, hoffe doch sehr dass ein paar alte Bloggerkontakte erhalten bleiben. Sicher liegt es an uns, es wird viel Arbeit, aber ich bin wild entschlossen weiter zu bloggen.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 13:44

mit mir kannst du schon mal rechnen.
NBerlin - 10. Feb, 13:48

Danke! Das ist doch schon mal ein Anfang. Bei dir bin ich mir nur nicht sicher welchen Wordpress-Blog ich folgen soll, also habe ich jetzt alle drei aufgenommen.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 14:02

danke. "von nachtwachen u..." wird erstmal mein hauptblog bleiben. "prosagedichte" bediene ich mit den aktuellen gedichten. und auf "ink blood wine..." stelle ich ältere gedichte und texte, nachdem ich sie neu las und überarbeitete.
NBerlin - 10. Feb, 14:09

Danke für die Aufklärung, mal sehen ob ich in Wordpress einen Blogroll hinkriege, bisher bin ich daran gescheitert, aber das wird bald nötig sein. Ich werde auch bald die Aufgabe haben alle meine alten Beiträge nochmal durchzugehen, denn auf Wordpress sind alle Links falsch, weil sie Twoday verlinken.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 14:11

was ist ein blogroll?
NBerlin - 10. Feb, 14:32

Habe ich hier rechts und du auch. Eine Liste von Blogs die man gerne liest oder weiterempfehlen möchte.
bonanzaMARGOT - 10. Feb, 14:36

hm. auf wordpress läuft so was ähnliches über die "follow-funktion".
NBerlin - 10. Feb, 14:38

Habe ich bei dir gesehen, aber ich möchte nicht jeden verlinken dem ich folge, oder der mir folgt. Da muss eine andere Lösung her.
seenia - 10. Feb, 23:15

wie hast du alles rübergespielt auf wordpress? ich muss noch ...

NBerlin - 10. Feb, 23:26

Ich habe das Tool von Neon benutzt, damit einen Export gemacht und dann alles über Import bei Wordpress free importiert. Das hatte allerdings nur teilweise geklappt, weil ich halt kein richtiges Import-Plugin wie in der bezahlten Wordpress-Variante hatte. Alle Kommentare waren verschwunden und die Jahreszahlen durcheinander geworfen. Geholfen hat mir dann ein Freund der einen Rechner mit vollwertiger Wordpress-Installation hatte und für mich alles korrigiert und sortiert hat. Diese Version konnte man dann auch fehlerfrei in Wordpress free importieren.
NeonWilderness - 10. Feb, 23:58

Hm, ich glaube, da hast du einfach vergessen, im Info-Bildschirm den Export für wordpress.com anzukreuzen. Dann hätte das ohne Fehler und Nacharbeiten funktioniert.
NBerlin - 11. Feb, 12:00

Das ich das vergessen habe, das ist möglich. Aber mein Freund hat das alles wiederholt für mich und da gab es laut seiner Aussage Fehler wie zum Beispiel massenhaft leere Kommentare die anscheinend durch die Trackback-Funktion zu stande gekommen sind. Genaueres weiß ich allerdings nicht, ohne Import-Plugin in Wordpress war es damals auf jeden Fall nicht möglich.
NeonWilderness - 11. Feb, 17:14

Man erhält kein anderes Ergebnis, wenn man die Dinge 2x identisch falsch macht. Zum Trackback-Problem: dieses wurde bereits vor 2 Jahren diskutiert und die temporäre Lösung steht an gleicher Stelle. Was ich auch nicht verstehe: warum fragst du nicht mal, Nadine? Ein kurzer Kommentar unter dem Blogexportbeitrag mit einer Fehlerbeschreibung und du hättest womöglich in wenigen Minuten die Antwort gehabt.
NBerlin - 11. Feb, 18:22

Ich finde du tust genug für die Gemeinde und dachte mein Problem beim Export wäre einzigartig, da erwarte ich nicht das du für mich eine Lösung hast oder erarbeitest. Ich gebe außerdem zu dass ich nicht immer allen deiner technischen Ausführungen folgen kann, also habe ich um Hilfe gebeten, an anderer Stelle. Bin dir aber trotzdem sehr dankbar für deine Lösung, ohne diese wäre es auch mit Hilfe nicht möglich gewesen einen Export zu machen.
seenia - 12. Feb, 15:04

hey herr neonwilderness, gibt es auch die variante "kann das jemand für mich machen" ? ich verstehe praktisch nur bahnhof wenn ich (auch) deine anleitung lese?
NeonWilderness - 12. Feb, 15:23

Hallo Seenia - ja, die gibt es. Schreiben Sie mir ein Mail an neonwilderness@ymail.com, dann melde ich mich zurück mit verschiedenen Optionen, aus denen Sie auswählen können.
rosenherz - 12. Feb, 17:40

@ Neonwilderness
An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön für all die Hilfen, Tipps und Hinweise, mit denen du über Jahre uns (weniger technikaffinen) Bloggenden zur Seiten standest. Du hast mir damit das Leben erleichtert bzw einfacher gemacht. Dafür danke dir herzlich! (Und das Lesen in deiner Bloghütte hat mir Freude bereitet oder meinem Erkenntnisgewinn gedient.)
NeonWilderness - 13. Feb, 14:08

Vielen Dank, Frau Rosenherz, für die netten Worte! Es muss und wird ja nicht das Ende sein; nur eben an diesem Ort, der, seien wir ehrlich, schon lange sein Gnadenbrot verdient hat.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Verpennt und die Woche
Verpennt! Wecker klingelt, ich träume was, bleibe...
NBerlin - 26. Sep, 07:57
Die Medikamente nehme...
Die Medikamente nehme ich, um eine erneute Psychose...
NBerlin - 25. Sep, 22:17
Darf man fragen, die...
Darf man fragen, die Medikamente die du einnimmst,...
rosenherz - 25. Sep, 19:31
Schlafmonster, Reha,...
Gruß vom Schlafmonster, heute fast 12 Stunden...
NBerlin - 25. Sep, 12:09
Zu spät, aber fürs...
Zu spät, aber fürs nächste Mal.
NBerlin - 24. Sep, 11:21

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4897 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Sep, 07:57

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren