Kacke krank

Wieder eine beschissene Nacht und jetzt fühle ich mich richtig kacke, denn zu den Halsschmerzen ist jetzt auch noch die Nase zu. Körperlich geht es noch, hatte gestern Abend nur Gliederschmerzen, heute früh geht es. Arbeit oder nicht Arbeit? Ich habe soviel mit Menschen zu tun, dass es eigentlich unverantwortlich ist, anderseits fehlt schon eine Kollegin. Schmecken kann ich seit gestern Abend auch nichts mehr. Keine Ahnung woher ich das habe, es stehen die kranke Kollegin und der kranke Vater zur Auswahl. Alternativ könnte auch der Kuschelmodus in den öffentlichen Verkehrsmitteln ein Auslöser sein. Ich versuche es dann mal mit der Nasendusche und einer heißen Dusche, aber meine Stimme ist verräterisch. Vielleicht doch keine so gute Idee gewesen gestern arbeiten zu gehen und danach noch durch die Kälte mit dem Hund. Bleibe ich hier muss ich aber noch zum Arzt und danach noch Geld auftreiben und in die Apotheke. Single sein ist meist toll, aber nicht, wenn man krank wird, denn niemand kümmert sich um einen. Gleiches gilt für die Krankschreibung, natürlich habe ich keine Briefmarken im Haus und müsste dazu erstmal eine Postfiliale besuchen. Mist, krank sein ist kacke und schlafen kann ich heute tagsüber auch nicht.
rosenherz - 7. Feb, 15:19

Dazu eine kleine Anekdote: Bei mir gibts immer Briefmarken auf Vorrat, damit welche zur Hand sind, wenn wir Post zum Aufgeben haben. Vor allem seit die Postämter nur noch vormittags geöffnet hatten und später dann überhaupt geschlossen wurden. Als unser Sohn eines Tages bei der Freundin eigezogen war und sie eine Briefmarke brauchte, wunderte er sich sehr. Sie fuhr extra fort, um eine zu besorgen. Ihm war bis dahin nicht bewusst, es gibt Menschen, bei denen Marken nicht auf Vorrat in der Lade bereit liegen.

Dir gute Besserung, damit du dich bald wieder fit und frohgemut fühlen kannst.

NBerlin - 7. Feb, 16:14

Früher hatte ich auch immer welche auf Vorrat, aber nachdem ich jetzt vielleicht 1-2 mal im Jahr einen Brief verschicke habe ich vergessen welche zu kaufen. Fatal wenn das nächste Postamt kilometerweit entfernt ist und man selber nicht in Bestform. Das Problem wurde jedoch durch meine Ärztin gelöst, sie hat mir eine Briefmarke gegeben und jetzt liegt die Krankschreibung ohne große Wege im Briefkasten. Was mich bei deiner Erzählung wundert ist dass dein Sohn keine Briefmarken hatte, dann hätte er helfen können. Danke meine Ärztin will dass ich jetzt ganz lange zu Hause bleibe, ich hoffe ich sterbe dabei nicht aus Langeweile und schlechten Gewissen gegenüber den Kollegen.
bonanzaMARGOT - 8. Feb, 04:51

ich bin zwar (noch) kein single, aber bei mir würde sich auch niemand kümmern.
diesen winter hast du offensichtlich die a-karte in sachen erkältung.
ich würde für den rest der woche nicht mehr arbeiten...
lieber im wartezimmer des hausarztes ein paar viren verteilen.

gute besserung!

NBerlin - 8. Feb, 12:24

Ja ziemliche Arschkarte, keiner da und die die da sind wollen sich nicht anstecken. Diese Woche ist gelaufen, aber überlege dann nächste Woche entgegen den ärztliche Rat doch arbeiten zu gehen. Danke, heute früh fühle ich ich monstermässig.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Danke dir auch! :-)
Danke dir auch! :-)
NBerlin - 20. Mai, 11:12
ach ja - schöne...
ach ja - schöne pfingsten!
bonanzaMARGOT - 20. Mai, 10:59
Durchgeschlafen, Arbeit,...
Heute fast durchgeschlafen, kein wach sein um 6, ich...
NBerlin - 19. Mai, 09:51
Alles was man gewinnt,...
Alles was man gewinnt, kann man auch genauso schnell...
NBerlin - 18. Mai, 19:28
Alles nimmt seinen Lauf....
Alles nimmt seinen Lauf. Ich dachte damals nicht, dass...
bonanzaMARGOT - 18. Mai, 14:43

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4769 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 11:12

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren