Bett, Arbeit, Papiermonster, Nasenspray und Verantwortung

Gestern viel im Bett gelegen, aber auch eingekauft und gekocht. Dem Rätsel von WhatsApp auf meinem Handy auf die Spur gekommen und wieder erschreckt worden, weil mein Handy autonom Lokalbewertungen zu meinen aktuellen Standpunkt schickt. Heute wieder arbeiten, keine Lust wegen der Uhrzeit. Das Papiermonster sitzt auf meinen Schreibtisch und wurde gestern nicht von mir bearbeitet, aber das muss bald passieren. Versuche nun mich nur mit Nasenspray über die Runden zu bringen, bisher klappt es. Die Nacht war ganz gut, durchgeschlafen ohne Hustenanfälle. Es ist dunkel, ätzend, ich vermute auch kalt. Der Kaffee schmeckt, ich will meinen Urlaub, einfach nichts tun und viel schlafen. Gestern noch ein Gespräch zu meinen Job gehabt, es war von Ausbeutung die Rede. Das Personalkosten in der Betreuung von psychisch Kranken gespart werden und das, indem man ehemalig psychisch Kranke ausnutzt. Was Wahres ist dran, denn ich koste deutlich weniger als meine Kolleginnen, trage aber die gleiche Verantwortung. Auf in den Tag, zur Dämmerung muss ich an der Bushaltestelle stehen.
rosenherz - 6. Dez, 08:50

Die Ortung des Standorts, an dem du dich gerade befindest, die kannst du in den Einstellungen beim Begriff "Standort" ausschalten. Bei mir genügt da einfaches Antippen und die Funktion ist deaktiviert. Wie das bei deinem Handymodell geht, das kann ich aus der Ferne nicht sagen.

NBerlin - 6. Dez, 10:18

Das werde ich mal suchen und probieren, danke.
C. Araxe - 6. Dez, 20:08

Das Handymodell ist egal, es kommt auf das Betriebssystem an. Also auch alles andere, was die Funktionen betrifft. Lässt sich aber eigentlich alles über Google oder so herausfinden. Für die Nacht beispielsweise Ruhe- oder Schlafmodus, wenn man ungestört sein will, was den folgenden Beitrag betrifft. Lässt sich aber auch ganz simpel lösen, indem man das Handy nicht im gleichen Raum lagert, im dem man schläft. Das erspart zum Einen das lästige Umschalten und sorgt zudem für mehr Ruhe, dass man nicht doch noch mal kurz vorm Einschlafen nachschaut, was da an Nachrichten etc. reinkommt und sorgt so für eine bessere Nachtruhe. Was die Ortung betrifft würde ich die nicht generell ausschalten. Einige Standortbestimmungen sind sicherheitshalber sehr sinnvoll wie z. B. die persönliche Ortung des Handys, wenn es mal abhanden kommt. Sei es nun einfach verlegt oder geklaut (wobei bei letzterem Diebe meist auch schlau genug sind). Jedenfalls kann man die Ortung je nach App ein- oder ausschalten. Und das jeweils auch nach Bedarf. Google-Maps würde ich z. B. nie als Standard einstellen, sondern nur bei Bedarf aktivieren. Zum einen werden da zu viel Daten gesammelt, zum anderen verbraucht das auch viel Datenvolumen.
NBerlin - 7. Dez, 11:04

Ich habe Android, ich denke ich stelle es lautlos oder aus, das scheint für mich derzeit die beste Lösung zu sein. Das Handy ist nicht im gleichen Raum indem ich schlafe, das finde ich krank wenn das Handy auf dem Nachttisch liegt. Da ich jedoch nachts wenn ich allein bin mit offenen Türen schlafe höre ich das Telefon trotzdem, auch wenn es im Nebenzimmer liegt. Ich vermute es liegt an Google Maps, das war vorinstalliert, ich sollte es wohl entfernen. Danke für deine Tipps, mal sehen was ich davon umsetzten kann.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Dankeschön, ach...
Dankeschön, ach ich hätte auch mit einem...
NBerlin - 21. Mai, 12:57
klar, ein abschied sollte...
klar, ein abschied sollte stattfinden... wir auch immer...
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 12:33
Da bin ich mir nicht...
Da bin ich mir nicht so sicher, ob Mann oder eher Junge....
NBerlin - 21. Mai, 12:30
er wird schon kommen....
er wird schon kommen. wenn er ein mann ist... haha...
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 12:26
Wir sind fest verabredet,...
Wir sind fest verabredet, aber die letzten Tage haben...
NBerlin - 21. Mai, 12:14

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4770 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Mai, 12:57

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren