Ignorieren, Putzen, Job und stärker

Guten Morgen, lange geschlafen und ein kühler Tag mit Wolken grüßt. Der verkaufsoffene Sonntag lockt, aber ich denke ich werde das ignorieren. Ignoriert habe ich gestern auch meinen Geld-Leih-Nachbarn, ich bin nicht sein Geldautomat mit kostenloser Auszahlung und zinsfreier Ausleihperiode. Soll der mal jemand anderen nerven. Im Haushalt muss viel gemacht werden: Bad putzen, Staub wischen, staubsaugen, wischen, Wäsche waschen und so weiter. Kochen wollte ich auch noch, es wird heute, also nicht langweilig. Die beste Freundin steht jetzt unter Antibiotika und er sucht schon nach einen neuen Job. Ich habe beschlossen meinen Job durchzuziehen, auch wenn er mir derzeit nicht gefällt. Ruhe im Karton, für immerhin 24 Stunden. Alle trauen mir derzeit soviel zu, mich wundert es, ich scheine wohl stärker zu wirken, als ich es tatsächlich bin.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Darf die Lehrerin denn...
Darf die Lehrerin denn so was? Bei mir roch es eher...
NBerlin - 17. Nov, 21:56
Ich muss jetzt echt voll...
Ich muss jetzt echt voll grinsen, was die stinkenden...
C. Araxe - 17. Nov, 21:38
Für Frieden müssen...
Für Frieden müssen alle mitmachen, das geht...
NBerlin - 17. Nov, 21:37
Ich wohne gern hier,...
Ich wohne gern hier, auch so bunt gemischt. Wenn nur...
widder49 - 17. Nov, 14:04
Das hört sich nicht...
Das hört sich nicht so gut an, ich hoffe du findest...
NBerlin - 17. Nov, 10:53

Archiv

September 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4585 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Nov, 21:56

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren