Ruhe, Schlaf, Kummerkasten und Soundtrack

Gestern noch viel Ruhe, nach Hause kommen, essen, schlafen, einen Film gucken, Haare waschen und wieder schlafen. So aufregend sind meine Tage, wenn ich Modul habe. Tag 2 vom Endspurt, heute darf/muss ich präsentieren, aber wird schon schief gehen. Hoffe ich kann mein Worttempo zügeln. Bin ich froh, wenn das früh aufstehen endet.

Gestern noch viel Mist gehört, privat, nicht bei den Vorträgen, ich habe für mich die Kunst des Schweigens entdeckt, nicht immer sagen was man über erzähltes denkt, sondern einfach nur schweigen. Erstaunlicherweise wird einen dann viel mehr erzählt als sonst. Ein meinungsloser Kummerkasten zu sein ist aber auch irgendwie seltsam.

Die Frauenkrämpfe quälen mich, meine Vögel schreien mich an, weil sie Frühstück wollen, die Schreibgruppe platzt wohl wieder, keine Ahnung wie es weiter gehen soll. Aber gut will nicht meckern meine Freundin hat derzeit das härtere Los, sie muss um 4:30 raus und dann 10 Stunden arbeiten. Was sind dagegen 6:30 und 7 Stunden?


Privat ist wohl das hier gerade mein Soundtrack:

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Komischer Tag, Fragen,...
Komischer Tag gestern, vier Stunden ohne Rauchen und...
NBerlin - 20. Okt, 09:42
Ich denke dass ist eine...
Ich denke dass ist eine Sache die nach der Krankheit...
NBerlin - 20. Okt, 09:14
sehr schön, wenn...
sehr schön, wenn man ein paar (echte) freunde...
bonanzaMARGOT - 20. Okt, 04:56
Nein im Schlafzimmer...
Nein im Schlafzimmer habe ich am liebsten sogar nur...
NBerlin - 19. Okt, 22:43
Auch wieder wahr. :-)
Auch wieder wahr. :-)
NBerlin - 19. Okt, 22:31

Archiv

April 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4557 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Okt, 09:45

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren