Abstand!

Na das war leider nicht so wunderbar. Bin jetzt mies drauf, keinen Bock mir ständig meine Miete vorhalten zu lassen. Aber noch bin ich nicht in der Lage mehr zu zahlen oder umzuziehen. Leider. Ärger mich über meine Situation und dabei mag ich die Wohnung noch nicht mal. Dann habe ich Dreck in der Küche gefunden und das angesprochen, darauf wurde nur erwidert das es bei mir auch dreckig sei. Ich fragte wo, doch es wurde kein Beispiel geliefert. Dann noch Diskussionen über Geschäftsstrategien, die alle in der Sackgasse landeten und weiter Kritik an mir. Vielen Dank, ich hätte den Tag auch schöner verbringen können. Ich will mehr Abstand!
C. Araxe - 5. Mrz, 20:38

Hab ja einige Zeit mit Untermietern gewohnt und das muss einfach funktionieren, gerade auch, was Putzaktionen betrifft.

NBerlin - 5. Mrz, 21:34

Also ich hatte noch nie Untermieter, aber wenn gäbe es einen Putzplan.
widder49 - 6. Mrz, 11:50

Miete

vorhalten? Wer macht denn sowas?

Was das Mitbewohnen betrifft: Als meine Kinder flügge waren und endlich, endlich auszogen, habe ich 3 Kreuze geschlagen und die ehemaligen Kinderzimmer wurden direkt umfunktioniert. Damit sie ja nicht auf die Idee kommen, ins Elternhaus zurückzuziehen.
Das hört sich jetzt womöglich sehr hart an, aber meine Kinder und ich hatten und haben immer noch ein sehr gutes Verhältnis.
Wenn wir uns gegenseitig besuchen, dann ist es der Entfernung geschuldet, dass wir ein paar Tage unter einem Dach verbringen müssen. Ich freu mich jedes Mal. Aber ich freue mich auch, wenn ich wieder abreisen kann und sie mich verlassen.

Ich habe mehr als 10 Jahre mit einem Partner zusammengelebt und mich über so viele Kleinigkeiten geärgert, dass es irgendwann nicht mehr zu ertragen war. Inzwischen wohne ich seit fast 8 Jahren allein in meiner Wohnung. Wie schon gesagt: Meine Kinder, Enkel, Freunde können mich jederzeit besuchen und auch übernachten. Da weiß ich, sie fahren wieder zurück nach Hause. Da meine Kinder selbst ihre Freiräume schätzen, nehmen sie sich bei längeren Aufenthalten ohnehin eine Ferienwohnung hier im Ort und können frei entscheiden.
Aber unvorstellbar für mich ist, mit einem Partner in meiner Wohnung zusammen zu leben. Weder in einem Bett noch getrennt. In meiner Wohnung will ich tun und lassen können, was ich will. Da hat niemand das Recht, mich auf einen neu wachsenden Faden von einer Spinne hinzuweisen oder auf den Fleck am Herd oder den Krümel auf dem Fußboden.
Ich bin froh, dass ich die Freiheit und Unabhängigkeit habe, das selbst zu bestimmen.
Besuchen gerne. Aber ausbreiten? Nein Danke!

Achte auf Dich und hör in Dich rein und schiebe alles von Dir, was Dir nicht gut tut.

NBerlin - 6. Mrz, 12:30

Meine Eltern/Vermieter. Sie haben mir die Wohnung sehr günstig vermietet aber reiten bei jeder Gelegenheit darauf rum und behaupten ich würde gar keine Miete zahlen. Das kotzt mich an und ich denke sobald ich Geld habe werde ich auch woanders hinziehen, damit das ein Ende hat. Sehr gut mit den Kinderzimmern, ist auch besser so als die Zimmer als Gedenkzimmer nicht zu nutzen. Ich denke ich ich bin auch eher der allein leben Typ. Lebe jetzt, bis auf kurze Unterbrechungen, 22 Jahre allein und geniesse es auch. Ich will mein eigenes Bett, mein eigenes Bad und meine eigene Küche. Sehe ich auch so Besuchen gern, aber bitte auch wieder gehen.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Darf die Lehrerin denn...
Darf die Lehrerin denn so was? Bei mir roch es eher...
NBerlin - 17. Nov, 21:56
Ich muss jetzt echt voll...
Ich muss jetzt echt voll grinsen, was die stinkenden...
C. Araxe - 17. Nov, 21:38
Für Frieden müssen...
Für Frieden müssen alle mitmachen, das geht...
NBerlin - 17. Nov, 21:37
Ich wohne gern hier,...
Ich wohne gern hier, auch so bunt gemischt. Wenn nur...
widder49 - 17. Nov, 14:04
Das hört sich nicht...
Das hört sich nicht so gut an, ich hoffe du findest...
NBerlin - 17. Nov, 10:53

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4585 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Nov, 21:56

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren