Unbekannte Anrufe, Gesundheit und Schweinehund

Früh wach gewesen aber nicht aufgestanden, erst durch einen unbekannten Anruf auf dem Handy zum aufstehen aufgerafft. Eine sehr traurige Stimme war am Ende der Leitung, eine Teilnehmerin meiner Schreibgruppe der es derzeit leider nicht gut geht. Schade ich werde sie heute abend vermissen und mache mir jetzt Sorgen um sie. Mir wurde durch dieses Telefonat mal wieder klar wie gut es mir eigentlich geht, ich bin gesund geistig wie körperlich, bin nicht traurig oder einsam und renne durch die Welt wie es mir gefällt. Ich werde sie auf jeden Fall die Tage anrufen, vielleicht mag sie mir ja etwas von ihren Sorgen erzählen.

In meiner Wohnung ist jetzt doch die Heizzeit angebrochen, denn 15-18 Grad ist sogar mir etwas zu kühl. Meine liebsten Frauen sind derzeit beide erkältet, keine Ahnung warum ich es nicht bin, aber durch die Erkältung habe ich jetzt ungewollt frei bis Dienstag. Gut ich muss mich eh um die Bewerbungen kümmern und für die Ausbildung noch einen Praktikumsbericht und ein Portfolio schreiben, langweilig sollte mir also nicht werden. Zu Hause arbeiten ist jedoch immer mit dem Schweinehund verbunden, der ist derzeit wieder sehr groß und sitzt auf meinen Füßen.
iGing - 12. Jan, 18:24

15-18 Grad ohne Heizen? Wie geht das denn? Das habe ich hier bei mir MIT Heizen!
Manchmal gehe ich raus, weil es mir in der Wohnung zu kalt ist.
Abends heizt es dann etwas mehr auf (Nachtspeicheröfen!) und mitten in der Nacht ist es am wärmsten, aber mehr als 19 Grad mag ich nicht haben, da kriege ich Hitzestau.

NBerlin - 12. Jan, 21:34

Na ich lebe im ersten Stock über einer Familie die glaube ich wie blöde heizt und außerdem habe ich in meinem Wohnzimmer Heizungsrohre für das Haus die Überputz verlaufen, die heizen meine Wohnung immer, auch wenn ich die Heizung aus habe. Also ich finde 20 Grad ideal, mehr will ich aber auch nicht, das ist mir zu warm. Oh bei Nachtspeicherheizung wäre ich noch geiziger, das kostet ja ein Vermögen, hatte ich mal und habe da jeden Monat fast 100 Euro an Strom-Heizkosten bezahlt.
widder49 - 12. Jan, 22:44

Warum

heizen die Nachtspeicheröfen in der Nacht? Das Prinzip ist doch, dass sie nachts runtergedreht werden, damit sie sich aufladen und die Wärme am Tag abgeben können.
NBerlin - 12. Jan, 23:02

Man kann sie auch nachts auf heizen stellen, ist aber ein teures Vergnügen.
iGing - 13. Jan, 00:09

Also, ich kenne einige Leute mit Nachtspeicherheizung, aber keinen, der die Heizung nachts runterdreht. Wenn man sie nachts runterdreht, lädt sie nicht auf und ist am Morgen fast kalt, hat also keinerlei Wärme abzugeben. Sie bleibt eigentlich fast immer auf der gleichen Einstellung stehen und lädt je nach Außentemperatur mehr oder weniger nach. Beim Nachladen wärmt sie sich natürlich auf und heizt also automatisch auch, das gehr gar nicht anders. Und ja, es ist ein teures Vergnügen.
widder49 - 13. Jan, 13:05

Wir

hatten "auf der Arbeit" Nachtspeicheröfen. Im gesamten, 15stöckigen Gebäude.
Da Senioren wenig Eigenwärme haben, wurde am Tag natürlich entsprechend geheizt. Abends drehten wir die Heizkörper zurück. Nicht auf Null. Machten wir das nicht, dann wurde es tagsüber irgendwann kalt und wir mußten auf den teuren Tagstrom umschalten.
widder49 - 12. Jan, 22:42

Ich hab

auch Glück mit meiner Wohnung, habe über, unter und neben mir Leute wohnen. Zudem habe ich in allen Zimmern mit Fenster riesige Glasflächen. Sobald die Sonne scheint, wird es in der Wohnung warm. Im Winter angenehm - im Sommer nicht so. In Schlafzimmer und Bad habe ich noch nie den Heizkörper angemacht.
Die Heizperiode fängt bei mir erst sehr spät an und ist schnell vorbei. Zudem habe ich mir diese programmierbaren Thermostate für 2 Zimmer gekauft. Vor Jahren schon. Die stehen ständig auf 18 Grad, im Wohnzimmer ist die Temperatur am Abend etwas höher eingestellt und in der Küche morgens, in der Zeit, wo ich frühstücke.
Meine Heizkosten sind sehr gering. Bei 18 Grad springt die Heizung auch höchst selten mal an.
Wenn ich ruhig sitze und lese oder am Laptop rumdaddel, möchte ich es aber etwas wärmer als 18 Grad haben.
LG

NBerlin - 12. Jan, 22:55

Also ich habe auch über und unter mir Leute die heizen und bisher war der Winter ja ziemlich mild, erst seit ein paar Tagen ist es draußen wirklich kalt. Davor hatten wir in Berlin immer 10-15 Grad also kein Grund zu heizen. Meine Fenster sind zum Glück relativ neu und gut isoliert. Also ich heize nur im Wohnzimmer, weil ich da die meiste Zeit verbringe und im Schlafzimmer habe ich es lieber kühl, ich finde dort 15 Grad optimal und derzeit liegt es noch darüber. Na gut im Bad heize ich auch ein bisschen, aber nur auf 2 weil ich dort regelmäßig lüfte und beim Duschen und pinkeln nicht frieren will.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Ausgeschlafen, fleißig,...
Ausgeschlafen und wirr geträumt, aber alles verflogen....
NBerlin - 22. Mai, 10:26
Ja diese ganzen freiberuflichen...
Ja diese ganzen freiberuflichen Putzkräfte derzeit...
NBerlin - 22. Mai, 09:55
man sollte schwarzarbeit...
man sollte schwarzarbeit im niedriglohnsektor legalisieren.
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:46
Ja ich weiß ich...
Ja ich weiß ich habe damals sehr gut verdient,...
NBerlin - 21. Mai, 16:05
25 Euro für eine...
25 Euro für eine Stunde putzen? Whow. Bei uns...
rosenherz - 21. Mai, 16:02

Archiv

Januar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4406 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 10:26

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren