Schnee: Ich will heim

Also heute hat es Petra ja gut gemeint mit Berlin. Schnee in rauen Mengen, soviel dass die Auslage des Ladens innerhalb von Minuten total schneebedeckt war. Ich finde Schnee ja toll, aber das ist mir heute dann doch etwas viel. Kommt auch keiner vorbei bei dem Schnee. Habe mittlerweile gestaubsaugt, gewischt, abgewaschen und starre auf mein leeres Postfach und auf Facebook wo auch nichts passiert. Aktuell wäre ich lieber in meinen Bett, das wäre gewinnbringender und wärmer. Aber nein, noch 3 Stunden Schneebeobachtung, na hoffentlich geht die Zeit schnell vorbei. Ich will heim.
steppenhund - 11. Jan, 21:36

Off topic: nach dem letzten Kommentar von Dir könnte ich noch etwas mehr von meiner Infrastruktur zeigen. Falls Du das Video noch nicht gesehen hast, ist hier der Link: https://www.facebook.com/agnus.dei82/videos/10154882224207743/
Das wurde von der philippinischen Frau des Bruders der Frau meines Sohnes aufgenommen, die mit ihrem Mann seine Familie in Wien besucht hat. Leben tun die beiden nämlich in Singapur. Kleine Ergänzung: die Frau im schwarzen Pullover ist nicht meine Frau (die sieht man nur von hinten, sie ist blond). Es ist die Schwiegermutter von Janice.
Durch Zufall bin ich heute noch einmal auf das Video gestoßen. Es ist noch nicht einmal einen Monat alt, aber es kommt mir vor, als wäre es schon ewig lange her:) - Gans (besser zwei Gänse) und Tischgedeck ist von mir :)

NBerlin - 12. Jan, 11:11

Oha du kannst also auch kochen, sieht gut aus das Essen und sehr gesellig, auch die musikalische Untermalung ist gelungen. Scheinst ja eine große Familie zu haben. Bei mir ging es deutlich ruhiger zu und im kleineren Kreis.
steppenhund - 12. Jan, 17:23

Es sollte eigentlich keine Überraschung sein, die Hälfte meiner Facebook-Eintragungen handeln vom Essen und dessen Zubereitung. Da gibt es ganze Bilderserien.
Familiengröße? 3 Kinder, 5 Enkelkinder. Diesmal waren 4 von der angeheirateten Verwandschaft dabei. Mit den Schwiegereltern meines Sohnes verstehen wir uns sehr gut. Die sind bei allen Familienfeiern eingeladen. Theoretisch hätten es noch drei Personen mehr sein können, aber 16-17 ist schon das Maximum, was ich noch gerne bekoche.
(Uneheliche Kinder sind mir bis dato noch keine bekannt :)
NBerlin - 12. Jan, 21:30

Das ich selten bei Facebook bin hatte ich bisher keine Zeit deine Historie zu studieren. Wenn ich online bin dann meist zum chatten und nur selten länger wenn ich mal auf Arbeit Leerlauf habe. Also ich würde schon bei 10 zu bekochten Menschen aufgeben, wie will man das schaffen ohne tagelange Vorbereitung? Meine Familie in Berlin ist eher beschaulich nur zu meinem Geburtstag hat sich mal fast das gesamte Patchwork-Sammelsurium mit 9 Personen versammelt, wären alle gekommen wären wir 15 gewesen, aber mehr geht bei meiner Familie nicht.
steppenhund - 12. Jan, 23:11

Also zu Weihnachten war der Aufwand schon größer. Das Kochen hat schon am 23.12. begonnen. Sprich die Rindsuppe für den 25. wurde schon am 23. angesetzt. Die Gans ist nicht viel Aufwand (zumindest die ungefüllte), aber man muss zeitig aufstehen. Die erste Gans war bereits um 8:30 im Rohr, die zweite um 8:45. Was aber aufwändig ist, ist das Erdäpfelschälen und auch sonst schnipsle ich alles von Hand. Der Fisch am 24. war nicht sehr arbeitsintensiv, aber er macht viel Freude, der Steinbutt. Der war allerdings nur für drei Personen.
Meine Frau hilft natürlich schon bei den Zutaten. Aber das ist auch nur notwendig, weil nicht alle Kinder alles essen. Daher sind immer mindestens vier verschiedene Gemüse auf dem Tisch. Das Rotkraut hat meine Frau allerdings auch schon am 23. gemacht. Und das Backen nimmt natürlich auch etwas Zeit in Anspruch. Aber wenn man dann in glückliche Gesichter schaut, weiß man, dass die Vorbereitung es wert war.
NBerlin - 12. Jan, 23:27

Also als Team ist so eine Mamut-Aufgabe vielleicht zu stemmen und wenn man dann zwei Küchen hat vielleicht auch. In meiner Küche gibt es zum Beispiel nur einen Ofen, da würden aber niemals zwei Gänse reinpassen. Bei meinen Eltern war Weihnachten dagegen unspektakulär, wir haben allerdings auch fast 2 Stunden für ein Raclette für 4 Personen geschnippelt. Ich denke die Perspektive ändert sich mit dem Alter und den Kindern, dann möchte man sie glücklich machen und ein guter Gastgeber sein.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

@ Nadine Über die...
@ Nadine Über die georgische Küche findest...
rosenherz - 21. Aug, 13:01
@ Widder49 Das klingt...
@ Widder49 Das klingt nach schönen Urlaubserlebnissen....
rosenherz - 21. Aug, 12:56
@rosenherz: Wir waren...
@rosenherz: Wir waren kürzlich, als wir in Krems...
widder49 - 21. Aug, 10:02
Ja ist auch lecker, habe...
Ja ist auch lecker, habe noch reichlich. So gut wie...
NBerlin - 21. Aug, 09:56
Da hast Du Leckerbissen...
Da hast Du Leckerbissen mit nach Hause genommen! In...
widder49 - 21. Aug, 09:50

Archiv

Januar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4497 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Aug, 13:01

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren