Veranstaltung, Schlafmarathon, Lebensmittelbox und Hunderunde

Unsere Veranstaltung gestern war gut, zwar lief bei unserer Rede alles anders als geprobt, aber es lief trotzdem gut. Wir alle sind zwar nach knapp 3 Monaten noch keine Vollprofis, aber dafür sind wir alle mit vollen Herzen dabei. Gestern viel gequasselt und viel gestanden, abends taten mir dann die Füße weh, aber es hat sich gelohnt. Danach nur noch ein kleiner Einkauf für das Abendessen und nach Hause. Heute dann Schlafmarathon, über 10 Stunden habe ich geschlafen und genieße jetzt den Kaffee und die Regentropfen auf meinem Fenster. Ich erwarte heute ein Paket von Brandnooz, meine kostenlose Wiedergutmachungsbox, für die aufgetaute und angegammelte Frischebox letzten Monat. Ich hoffe der Paketbote kommt bis 16 Uhr, denn dann muss ich spätestens weg. Heute nur Hunderunde und vielleicht noch einkaufen, mir passt es ganz gut, dass es heute kühler und verregnet ist, gestern habe ich unpassenderweise geschwitzt und musste mir ein Deo von einer Kollegin leihen. Die Straße rauscht, ich müsste was im Haushalt tun, aber ich werde wohl erstmal frühstücken, das Leben geht weiter und ich kann hoffentlich meinen Job behalten.
rosenherz - 12. Jul, 13:57

Mir ist unklar, bist du da (noch) in deinem in einer Probephase oder steht das ständig im Hintergrund, schnell wieder entlassen zu werden aus irgendwelchen Gründen?
Apropos Schlafmarathon, das hätt ich auch mal gerne, mal wieder gründlich auszuschlafen, mal zehn Stunde schlafen zu können überhaupt. Ich bin schon froh, wenn ich drei oder vier Stunden am Stück schlafen kann. Mit dem restless legs-Syndrom waren mir vergangene Nacht grad knapp zwei Stunden Schlaf gegönnt.

NBerlin - 12. Jul, 14:46

Ich bin noch in der 6 monatigen Probezeit, aber das ist nicht der Grund meiner Angst den Job zu verlieren, sondern die Androhungen vom Arbeitsamt mich in eine Massnahme zu stecken. Das tut mir sehr leid mit deinem Schlaf, ich könnte niemals mit nur 2 Stunden Schlaf auskommen. Gibt es keine Therapiemöglichkeiten für das restless legs-Syndrom?
Moonbrother - 13. Jul, 05:18

Verstehe ich das richtig? Du hast einen Job und das Amt will dich in eine Maßnahme stecken?

NBerlin - 13. Jul, 10:31

Ja, weil der Job nicht zum überleben reicht und es ihr zu lange dauert bis ich eventuell eine Stundenerhöhung bekomme.
rosenherz - 13. Jul, 13:12

Ich nehme an, es sind nicht die persönlichen Einschätzungen der Dame, sondern es gibt eine gesetzliche Regelung, nach der die Dame im Amt handelt.
Was ist mit Maßnahme gemeint? Eine Weiterbildungsmaßnahme, an der du teilnehmen müsstest?
iGing - 13. Jul, 13:54

Selbst wenn es eine gesetzliche Regelung gibt (die wird es sicher geben), wird hier der Buchstabe des Gesetzes auf eine Weise interpretiert, die dem Amt keinerlei Handlungsspielraum lässt. Dass das zwingend ist, bezweifle ich.
Es ist inzwischen hier in Deutschland die gängige Meinung (unter den Betroffenen natürlich nur), dass Jobcenter(oder ist es jetzt die Agentur für Arbeit?)-Mitarbeiter eine geradezu sadistische Neigung an den Tag legen, ihre "Kunden" mit der engstmöglichen Auslegung des Gesetzes zu triezen. Mag sein, dass sie "von oben" dazu angehalten werden, ihrer Beliebtheit in der ([noch] nicht) arbeitenden Bevölkerung ist es jedenfalls nicht gerade förderlich. M.a.W. sie werden gehasst.
NBerlin - 13. Jul, 14:10

@Rosenherz: Nein es gibt keine zwingende gesetzliche Regelung die die Dame dazu zwingt mich in eine Maßnahme zu stecken. Im Gegenteil, das Arbeitsamtgutachten zu mir besagt sogar dass ich das nicht kann. Eine Maßnahme kann eine Umschulung sein, aber auch eine MAE-Maßnahme (besser bekannt als 1,50 Euro Job). Sie sprach von Umschulung, ich denke sie hat es eher eilig mich aus ihrer Arbeitslosenstatistik zu kriegen, vielleicht passiert das auch noch in den nächsten 1-2 Monaten, wenn ich meine Stundenerhöhung kriege.
NBerlin - 13. Jul, 14:13

@Iging: Nein zwingend ist das alles nicht, es sei denn sie setzt mich unter Zwang. Immerhin hatte ich erst vor knapp 2 Jahren eine Umschulung, die ich zwar selbst bezahlt habe, aber die durch das Jobcenter unterstützt wurde. Dies Umschulung hat auch zu einen Job geführt und jetzt sogar zu einen weitern Job, davon zu sprechen dass meine Qualifikation nichts wert sei, weil sie nicht in ihrer Datenbank auftaucht, ist ihre persönliche Meinung.
widder49 - 13. Jul, 14:15

Wenn es ein Gutachten gibt, hat die Dame kein Recht, dass zu umgehen.
Du zeigst Bereitschaft.
Und es gibt die Möglichkeit, Widerspruch einzureichen.
NBerlin - 13. Jul, 14:21

Naja sie könnte ein neues Gutachten anfordern, um das alte aufzuheben, aber sie sagte das wäre zu teuer gemessen an meinen Ansprüchen beim Arbeitsamt. Ja ich habe ja auch schon meinen jetzigen Arbeitgeber wegen mehr Stunden gefragt und sie zugesagt bekommen, aber das dauert, weil die Gelder bewilligt werden müssen. Schauen wir mal, sie hat sich nicht zu der vereinbarten Frist gemeldet, das spielt mir in die Hände, ich brauche nämlich nur Zeit um mein Problem selber zu lösen.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Schlafmonster, Reha,...
Gruß vom Schlafmonster, heute fast 12 Stunden...
NBerlin - 25. Sep, 12:09
Zu spät, aber fürs...
Zu spät, aber fürs nächste Mal.
NBerlin - 24. Sep, 11:21
Ausgeschlafen, Wespenstiche,...
Ausgeschlafen! Heute früh um 6 den Wecker einfach...
NBerlin - 24. Sep, 11:14
Mit Spucke befeuchten...
Mit Spucke befeuchten nicht vergessen!
widder49 - 24. Sep, 10:45
Danke für den Tipp!
Danke für den Tipp!
NBerlin - 24. Sep, 10:40

Archiv

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4897 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Sep, 12:09

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren