Papierkrieg, Jobs, Verkauf, Tagesrhythmus und Erbe

Gestern viel geschafft, ich bin erleichtert im Papierkrieg vorangekommen zu sein. Der Jobwechsel bedeutet bis heute mega Stress für mich, bisher rebelliert nur mein Körper, aber meine Seele verhält sich unauffällig. Hätte ich vorher gewusst was mich mit dem Jobcenter und Arbeitsamt erwartet, hätte ich das mit den Jobs vielleicht anders gemacht. Ansonsten stresst die Frau, der ich das Heißwachsgerät verkauft habe, denn ihr Paket liegt seit Tagen in einen Hermes Paketshop und wird nicht von ihr abgeholt, sie behauptet, aber die Sendung wäre einfach nicht angekommen. Ich hoffe das lässt sich noch klären, ich finde das ja etwas viel Stress für mich, um gerade mal knapp 10 Euro verdient zu haben. Die Sache mit dem Hund war auch stressig, ich lasse mir ungern meinen Tagesrhythmus von einem haarigen Tier bestimmen. Wie sehr war es heute befreiend solange ich will zu schlafen, aufzuwachen und niemand macht Stress oder drängt mich zu einer Gassi Runde. Haare gestern endlich gefärbt, ich stehe nicht zu meiner grauen Schläfe rechts. Gestern nochmal über das Erbe mit meiner Mutter gesprochen, es kann mir eigentlich egal sein, denn bis ich erbe, bin ich mindestens 70. Ist die Frage, ob ich überhaupt so alt werde. Heute abends ein paar Stunden arbeiten, ansonsten aber nichts und das ist gut so.
bonanzaMARGOT - 13. Jun, 06:36

du meinst, deine mutter wird 90 - 100?

NBerlin - 13. Jun, 07:20

Das wäre möglich, die Frauen in der Familie wurden alle über 90, deswegen lag meine Mindestschätzung bei 85, sie ist ja nur 15 Jahre älter.
bonanzaMARGOT - 13. Jun, 07:53

Da hatte deine Mutter ja eine spannende Pubertät. Ihr könntet Schwestern sein.
Sie ist dann sogar jünger als ich...
NBerlin - 13. Jun, 08:06

Ja für Schwestern wurden wir auch oft gehalten. Nicht so einfach für mich, wenn man sein ganzes Leben mit der eigenen Mutter konkurrieren muss.
bonanzaMARGOT - 13. Jun, 08:10

Wieso hast du deswegen das Gefühl, mit ihr konkurrieren zu müssen?
widder49 - 13. Jun, 10:46

Bist du bei Deinen Großeltern aufgewachsen? Also quasi wie Geschwister?
Nicht wie Mutter und Tochter?
Kinder sind doch keine Konkurrenz für Mütter.
Ich habe eine gute Bekannte, die mit 14 vergewaltigt und mit 15 das Kind bekam. Allerdings haben ihre Eltern das Kind adoptiert und sie sind als Geschwister aufgewachsen.
Es war immer ihr Bruder. Heute noch.

Gut finde ich, dass Deine Mutter bereits jetzt über das vererben reden möchte. Wenn früh genug alles geregelt ist, dürfte es keinen Zank und Streit unter den Erben geben.
Zum Glück hatten meine Eltern rechtzeitig eine Menge erledigt. Und mit meinen Kindern ist auch das Wichtigste besprochen bzw. bereits verteilt.
NBerlin - 13. Jun, 15:28

@Bonanza: Weil es immer so war, wir konkurrierten um Freunde, wie konkurrierten um Männer. Keine Ahnung warum das so war.

@Widder: Nein nicht wirklich, ich war zwar als Baby bei meiner Oma, aber meine Ma ist dann abgehauen und meine Oma hat mich in eine Pflegefamilie gegeben. Mit 18 forderte meine Ma mich dann zurück und von da an waren wir eine Überlebensgemeinschaft. Schauen wir mal mit de Erbe, ich denke aber auch dass wenn sie sterben ich genug lediert bin und mich dann sicher nicht mit der Verwandschaft streiten möchte.
widder49 - 13. Jun, 18:05

Ohje... was ist das denn für ein Mutter-Tochter-Verhältnis...
rosenherz - 13. Jun, 20:11

Zwischen meiner Tochter und mir sind 20 Jahre Unterschied. Doch wir haben einen unterschiedlichen Geschmack, was Männer oder den Freundeskreis betrifft: Sie fand die Typen scheusslich, die ich interessant fand. Da blieb ein konkurrenzierendes Verhalten zwischen ihr und mir aus.
NBerlin - 13. Jun, 22:02

@Rosenherz: So sollte es auch sein.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Mein herzliches Mitgefühl,...
Mein herzliches Mitgefühl, liebe Nadine.
rosenherz - 19. Aug, 23:14
Mobile Zwischenmeldung
Gestern haben wir die Maschinen abschalten lassen....
NBerlin - 19. Aug, 23:01
Wichtig ist, dass du...
Wichtig ist, dass du dich selbst nicht vergißt. Da...
widder49 - 17. Aug, 10:05
Ich denke auch, ich werde...
Ich denke auch, ich werde trösten müssen,...
NBerlin - 17. Aug, 08:54
Zugleich wachsen in den...
Zugleich wachsen in den schwierigsten Zeiten die größten...
rosenherz - 17. Aug, 08:52

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4860 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Aug, 23:14

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren