Bürokratie, Hund, Sommerschuhe, Träume und Hoffnung

Dank meines Termins gestern Morgen war der Tag nicht der Hit. War noch in Kreuzberg der Mutter helfen und mich ausquatschen. Als ich dann zu Hause war, musste ich fast heulen, es ist einfach nicht wahr, was die Bürokratie mit meinen Leben macht. Kochen wollte ich nicht und so gab es nur Pommes. Gleich arbeiten, wobei ich vermute, dass es ruhig wird, danach kommt der Familienhund zu mir, aber nur bis morgen, meine Wohnung ist einfach keine Hundewohnung. Ich mag den Hund zwar und auch am Nachmittag eine Runde durch den Wald mit ihm laufen, aber die Morgen- und besonders Nachtrunde würde ich mir gern sparen. Ein eigener Hund war noch nie mein Ziel. Keine Ahnung wie ich es in 4 Wochen schaffen soll einen Job zu finden, die einzige Möglichkeit wäre ein Job im Supermarkt oder als Putze, aber auch dieses Geld wird nicht reichen um mich vom Amt zu verabschieden, von beruflichen Perspektiven mal gar nicht zu sprechen. Immerhin sie hat eingesehen, dass ich keinen Bewerbungs- oder Computerkurs brauche und auch die Beratung in einer Integrationsfirma konnte abgewendet werden. Ich weiß schon was ich will, nur will sie das nicht. Gestern endlich meine Sommerschuhe von der Post abgeholt, chinesische Samtballerinas für 14,50 Euro, ich hoffe sie halten den Sommer. Seltsam geträumt, aber fast alles wieder vergessen, es ging um eine ärztliche Untersuchung von mir, mehr weiß ich nicht mehr. Jetzt heißt es Gespräche führen, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Auf in den Tag und das Lächeln nicht vergessen.
iGing - 9. Jun, 12:55

Kannst du dir nicht ärztlichen Beistand für die Situation mit dem Arbeitsamt holen? Dein Traum spricht ja sogar dafür. Ich meine auch nur, um Zeit zu gewinnen. Mit deiner Krankengeschichte wäre es doch unerhört, dich zu etwas zwingen zu wollen, das gesundheitlich ein Risiko für dich bedeutet.

NBerlin - 9. Jun, 15:43

Doch das könnte ich, ich werde wohl auf die Begutachtung bestehen müssen, auf die meine Vermittlerin so großzügig verzichtet hat. Meine Kollegen haben mir heute geraten ich soll sagen, dass ich zu der Reha-Abteilung wechseln möchte, wenn das klappt dann wäre ich sie und ihre Forderung los. Auch ein Versuch wäre ein Behindertenausweis, um mich zukünftig vor solcher Willkür zu schützen, denn meine Krankheit gilt als lebenslang, auch wenn es mir derzeit gut geht, das könnte einen Behinderungsgrad von 30-50 % ergeben. Schauen wir mal, den Antrag auf einen Behindertenausweis kann ich online stellen, das Arbeitsamt wird erst am Montag wieder erreichbar sein.
C. Araxe - 9. Jun, 22:02

< sarkasmus mode >Immerhin hat die Arbeitsvermittlerin nicht auf ein Bewerbungstraining bestanden. < / sarkasmus mode >
Monsterwünsche und -kraft, dass sich das alles doch noch regeln lässt.

NBerlin - 9. Jun, 22:25

Ohja das war wirklich nett von ihr, das sie das selbst drauf gekommen ist, dass das unsinnig ist. Danke kann ich gebrauchen.
bonanzaMARGOT - 10. Jun, 09:39

da hast du schon einige tipps bekommen...
ich finde es unmöglich, dass man sich in solchen situationen jeden zentimeter für sein berufsziel erkämpfen muss und auch noch steine in den weg gelegt bekommt. im gegenteil wünscht man sich doch von solchen "beratern" unterstützung und ermutigung... aber die wollen einen einfach nur so schnell wie möglich aus der statistik kriegen, sonst nichts. es ist entwürdigend. als ich damals mit der agentur f. arbeit zu tun hatte, ärgerte ich mich über deren kaltschnäuzigkeit - dabei hatte ich jahrzehnte eine menge geld in die arbeitslosenversicherung eingezahlt. ich lernte, dass dies gar nichts bedeutet - man hat keine rechte, sondern nur pflichten. da muss man sich als fünfzigjähriger erwachsener mensch von irgendwelchen büro-tussies auf dem kopf herumtanzen lassen. sie wollen einen ganz klein machen..., so dass man jeden dreck annimmt. und am ende landet man als sklave bei einer zeitarbeitsfirma.
nein, man muss sein schicksal, wenn es möglich ist, selber in die hand nehmen - wenn da nicht das scheiß geld wäre... darum kann ich nur immer wieder sagen: wir brauchen endlich das bedingungslose grundeinkommen!!

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Zu spät, aber fürs...
Zu spät, aber fürs nächste Mal.
NBerlin - 24. Sep, 11:21
Ausgeschlafen, Wespenstiche,...
Ausgeschlafen! Heute früh um 6 den Wecker einfach...
NBerlin - 24. Sep, 11:14
Mit Spucke befeuchten...
Mit Spucke befeuchten nicht vergessen!
widder49 - 24. Sep, 10:45
Danke für den Tipp!
Danke für den Tipp!
NBerlin - 24. Sep, 10:40
Zuckerwürfel hilft...
Zuckerwürfel hilft auch, wenn nichts anderes griffbereit...
widder49 - 23. Sep, 20:42

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4896 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Sep, 11:24

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren