An mich denken

Heute Morgen nach dem Frühstück erstmal gekotzt. Dann mit klammen Gefühl zum Kurs gegangen und feststellen dürfen das alle ihr Portfolio abgegeben haben nur ich nicht. Da habe ich vor lauter Hilfestellung die letzten Wochen doch tatsächlich meinen Portfoliotermin verpennt. Sowas wäre mir unter normalen Umständen nie passiert. Halte wohl besser Abstand zu ihm und kümmere mich mal um meine eigenen Sachen. Er steckt in der Scheiße, nicht ich und ich finde er könnte mehr tun, um da raus zu kommen. Genug Arsch hinterher getragen. Dann im Kurs, in den Pausen, sehr traurige Geschichten gehört. Ja mir geht es gut, ich bin nicht tot krank, ich habe meine Rechnungen bezahlt, habe eine Wohnung, genug zu essen und eine zweite Ausbildung so gut wie abgeschlossen. Außerdem habe ich einiges an Bildung mitgekriegt und einige Jahre Berufserfahrung. Meine Krankheit lässt mich jetzt auch schon 4 Jahre in Ruhe. Ich sollte auch an mich denken und nicht nur an die anderen.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Da war er jedenfalls...
Da war er jedenfalls recht kurz bei seinem Bruder.
bonanzaMARGOT - 23. Jun, 08:40
Noch nicht aber bald.
Noch nicht aber bald.
NBerlin - 23. Jun, 08:26
schon wieder zurück...
schon wieder zurück aus spanien?
bonanzaMARGOT - 23. Jun, 05:13
Das stimmt schon mit...
Das stimmt schon mit dem Zweitjob, heute hatte ich...
NBerlin - 22. Jun, 18:34
Ja viele landen danach...
Ja viele landen danach im Ehremamt oder in einem Minijob,...
NBerlin - 22. Jun, 18:32

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4437 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jun, 08:40

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren