Samstag, 11. August 2018

Mängelexemplar

Gestern Abend fühlte ich mich durch und durch wie ein Mängelexemplar. Dick, alt und dann auch noch latent psychisch krank. So richtig unperfekt, dazu die Erkenntnis, dass ich ihn wohl für immer zu den Akten legen sollte und das alle seine schönen Worte wohl eine Lüge waren, um mich bei der Stange zu halten, als die Frau die seine Sachen in Deutschland regelt. Dann die Angst die beste Freundin zu verlieren, wohl auch wegen ihm, zweimal verloren. Das kein Geld da ist macht es nicht besser und das mein Bauch gestern in keine Hose passte, machte mich verzweifelt. Da esse ich seit Wochen keine Schokolade mehr und es tut sich nichts. Eigentlich nicht nur ein Mängelexemplar, eigentlich Müll diese Frau, die ich bin. Scheiß Leben, wer hat das für mich bestellt? Gestern lebensmüde Gedanken gehabt, Drama hoch 10. Heute dan eine Erklärung für das Drama, meine Tage, das war wohl PMS der bösen Sorte. Passend zu meiner Laune gestern Abend bei Arte den Film "Mängelexemplar" geschaut, ja auch andere haben nicht immer Glück im Leben, aber dafür ein Happy End. Ich versuche mich dann mal zu beruhigen, irgendwoher Zuversicht zu nehmen und besser nicht in den Spiegel zu schauen.

Arbeit, Parade, Rücken, Laden, Frust, Handy und grimmig

Guten Morgen, heute Arbeit und eigentlich noch die Hanf Parade. Er legt dort auf, hat es aber nicht für nötig gehalten mich dazu nochmal zu informieren. Da ich eh die halbe Zeit der Parade noch arbeiten muss und danach eigentlich noch einkaufen, überlege ich es ausfallen zu lassen. Soll er doch nur für Unbekannte spielen, die sich nicht um seinen Arsch kümmern. Rückenschmerzen etwas besser, aber immer noch nicht ganz verschwunden. In der Bude halten sich 27 Grad, obwohl es draußen kühler ist. Gestern der Tag im Laden war mittelmäßig, einige Kunden, kleiner Umsatz. Abends fühlte ich mich dann ganz schrecklich und musste heulen. Irgendwie kam der ganze Frust über mein Leben, mein Schicksal und meine ganzen Verluste durch die Krankheit hoch. Aktuell liebe ich mein Leben wohl weniger, aber es heißt weiterleben. Ein piependes Handy mitten in der Nacht und am morgen, ich antworte noch nach dem Kaffee. Grau grüßt der Himmel, das mit der Arbeit heute schaffe ich noch. Grau sehe ich derzeit aus, es wird Zeit für Haarfarbe, aber irgendwie ist mir das derzeit egal, wenn schon Scheiße, dann halt auch alte Scheiße. Immer noch keine Einladung vom Arbeitsamt, dann halt nicht. Ich versuche dann mal nicht grimmig zu wirken, denn im Herzen bin ich es.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Verpennt, Nichts, Bude,...
Guten Morgen, verpennt, aber nicht so schlimm. Nur...
NBerlin - 14. Nov, 09:40
Ich habe die Zeit auch...
Ich habe die Zeit auch nicht, ich nehme sie mir, weil...
NBerlin - 14. Nov, 08:58
Zehn Stunden schlafen....
Zehn Stunden schlafen. - Ich hab gar nicht soviel Zeit...
rosenherz - 13. Nov, 23:34
Schlafen, Haushalt, Tod,...
Endlich mal wieder schlafen! Über 10 Stunden geschlafen....
NBerlin - 13. Nov, 11:57
Also ich habe schon herausgefunden...
Also ich habe schon herausgefunden das Kosmetik abläuft....
NBerlin - 13. Nov, 11:10

Archiv

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
18
20
21
27
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4947 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Nov, 09:40

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden