Donnerstag, 7. Juni 2018

Gnadenfrist, Ruhe, Pakete, Pizza, Lotto und meine Seele

Na immerhin mal ne Info, es bleibt eine Gnadenfrist bis Ende Juni bei Twoday. So richtig glücklich macht mich das jetzt nicht, ich hatte mich schon verabschiedet und jetzt alles von vorne. Gut es bleibt Zeit. Zeit um auf meinen neuen Blog alle Links die zu Twoday gehen zu korrigieren, obwohl vielleicht lasse ich es auch, denn ich werde durch die Kommentare von Twoday eh über 20.000 fehlerhafte Links auf meinen Blog haben. Diese kann ich nicht editieren und selbst wenn, würde ich es auch nicht editieren. Heute endlich mal ausgeschlafen, ich brauche Ruhe hat mir meine Seele signalisiert, alles etwas viel in letzter Zeit. Gestern eine gelbe Karte im Briefkasten gehabt, schön, dass hier im Haus niemand für mich Päckchen annimmmt, nachdem ich mittlerweile für jeden hier mindestens ein Paket angenommen habe. Glaube ich einfach nicht, das wirklich Niemand zu Hause war. Ich sollte mir also überlegen, ob ich weiterhin die Poststelle im Haus spiele, denn eigentlich war der Hintergedanke, dass andere dann auch meine Pakete entgegen nehmen. Heute nicht mehr zur Post, ich erwarte weitere Sendungen und habe keine Lust jetzt jeden Tag zur Post zu rennen. Gestern gab es Pizza mit pulled Pork, war ok, wird aber nicht meine Lieblingspizza. Brandnooz hat mir als Wiedergutmachung einen Gutschein für eine Themenbox geschickt, das ist ok, auch wenn die günstiger ist als meine bestellte Box, so habe ich 5 Euro für die ganzen Inhalte der Box bezahlt die ich nicht wegwerfen musste. Das Arbeitsamt hat gerade angerufen, eine Vorverlegung meines Termins morgen, meine Beraterin hört sich jedoch ganz sympathisch an, hoffe sie ist es auch. Meine Freundin weilt im Tal der Schmerzen und meldet sich kaum, ich vermisse sie, aber kann die Heilung nicht beschleunigen. Er postet Fotos aus Spanien, schön da nur viel zu weit weg. Ich habe einen zweiten Anlauf gemacht beim Lotto zu gewinnen, aber ich vermute es ist nur Geldverschwendung. Der Gedanke was ich mit 90 Millionen machen würde ist aber zu verlockend, denn ich könnte nicht nur mein Leben verändern, sondern auch das meiner Freunde und Familie. Die Sonne scheint, es bleibt genug Geld für den Rest des Monats und ich warte noch auf Papier das ich dem Jobcenter weiterschicken muss. Langsam in den Tag, meine Seele will derzeit nichts und davon ne Menge.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Ich versuche auf mich...
Ich versuche auf mich zu achten und wird es ganz argh,...
NBerlin - 20. Jun, 16:20
Wenn dir ein möglicher...
Wenn dir ein möglicher Kräfteverlust schwant...
rosenherz - 20. Jun, 11:30
Verpennt und Geduld
Upps, verpennt, jetzt heißt es beeilen. Diese...
NBerlin - 20. Jun, 09:45
Nacht, Beerdigung, Testament,...
Seltsame Nacht, oft wach gewesen, aber wieder eingeschlafen....
NBerlin - 19. Jun, 11:48
Wie mir dieser Traum...
Wie mir dieser Traum helfen soll, weiß ich allerdings...
NBerlin - 19. Jun, 11:18

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4800 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jun, 16:24

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren