Montag, 10. Juli 2017

Verschlafen, Limit und Ruhe

Heute Morgen grandios verschlafen, obwohl er da war und er wusste, dass ich raus muss. Es aber trotzdem pünktlich zur Arbeit geschafft. Langsam gehe ich am Limit, es waren 8 Tage vereinbart, jetzt sind es 12 Tage und er macht keine Anstalten oder Bemühungen woanders hin zu ziehen. Noch nicht mal Bewerbungen auf ein Zimmer hat er geschrieben. Ich glaube ich muss neue Regeln aufstellen, denn gestern mit ihm zusammen den Tag verbringen zog sich wie Kaugummi. Gestern fühlte ich mich auch nicht so gut, als ich mit meinen Vater im Wald war, hatte ich komische Bewusstseinszustände. Aktuell will ich nur schlafen und meine Ruhe, war wohl doch etwas viel zwei Jobs zu haben und einen Mitbewohner. Aber es hat sich zum Glück wieder gelegt, heute geht es mir gut, aber ich hätte trotzdem gerne meine Ruhe zu Hause. Arbeit heute war ok, mal sehen wie es morgen wird, warte auf Post vom Jobcenter, aber es kommt nichts, ich glaube ich esse jetzt und gehe dann für 1–2 Stunden schlafen.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Sonnenlicht, Besuch,...
Gestern gut verbracht, wobei es jedoch deprimierend...
NBerlin - 19. Nov, 12:32
Ja das hatte ich schon...
Ja das hatte ich schon gelesen. Es geht also auch ohne...
NBerlin - 18. Nov, 13:43
Rückmeldung bzgl....
Du hast es vielleicht gesehen, weil ich es gestern...
steppenhund - 18. Nov, 12:59
Der Anfang von ungestörten...
Der Anfang von ungestörten Schlaf für euch...
NBerlin - 18. Nov, 11:36
Schlafrhythmus, Drucker,...
Aufgewacht im Schlafrhythmus, doch weiter gepennt....
NBerlin - 18. Nov, 11:35

Archiv

Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4587 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Nov, 12:32

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren