Freitag, 5. Mai 2017

Musik-Anzeige

Viele Menschen in Berlin laufen und fahren nur verstöpselt herum. Ich auch. Die Musik scheint der beste Begleiter so vieler Menschen zu sein, besser als Stadtkrach und Gespräche fremder Menschen. Ich schaue mir diese Menschen gerne an, ihre Kleidung, ihr Gesichtsausdruck und frage mich dann welche Musik sie gerade hören. Wäre es nicht klasse, wenn all diese Menschen eine Musik-Anzeige hätten? So auf der Brust oder über dem Kopf? Einfach die Anzeige er/sie hört gerade diesen Song von diesen Künstler?
Da könnte man klar sehen wie der Musik hörende Mensch tickt. Ich denke, das würde einige Überraschungen bieten, so eine Musik-Anzeige.

Träume, mieses Wetter, Treffen und Hund

Sehr seltsam geträumt, ich träumte, dass ich in meine alte Wohnung in Neukölln wieder eingezogen bin, dann stellte sich heraus, dass die Freundin meines Bruders dort lebt, ich also nicht allein in der Wohnung war. Ich betrachtete alles, was sie verändert hat und was so geblieben ist. Wurde wehleidig, kam aber nicht auf die Idee, dass ich dort nicht leben kann, weil da ja schon jemand lebt. Dann versuchte ich ins Internet zu gehen, was auch gelang. Ich wachte etwas verwirrt auf und war dann doch froh in meiner alleinigen Wohnung in Treptow zu sein. Ohne den Verfall, ohne Mitbewohnerin.

Das Wetter ist heute wieder mies, kein Wetter um einkaufen zu gehen und ne Stunde mit dem Hund zu laufen. Meine Vögel schrien mich zum Aufstehen an, sehr praktisch, wenn sie sich immer bemerkbar machen, wenn das Futter leer ist. 12 Jahre in einem verfallenen Altbau in Neukölln waren wohl genug, ich will da nicht zurück, auch wenn es im Traum anders aussah. Mäuse, Ratten, Müllberge, Gewalt, Trunkenheit, unangenehme Nachbarn und Selbstmordkandidaten sind genug Gründe, da nicht mehr hin zu wollen.

Heute Abend ist EX-IN-Treffen, mal sehen wie viele Kursteilnehmer erscheinen werden. Ich weiß zu mindestens von 2 Personen die kommen und mit denen ich mich immer gut unterhalten habe. Wird also schon werden. Zur Feier des Tages, Haare waschen und gemütlich frühstücken. Eigentlich keine Lust ab morgen den Hund zu hüten, wenn ich einen Hund wollte, hätte ich einen. Die nächsten Tage heißt es also den Hunde-Rhythmus leben und dreimal täglich herumlaufen und Scheiße eintüten.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Ohne Wind fände...
Ohne Wind fände ich es auch netter, durch den...
NBerlin - 12. Dez, 20:53
Angeblich kommt bis zum...
Angeblich kommt bis zum Wochenende viel Schnee nach....
rosenherz - 12. Dez, 20:45
Es hatte am Wochende...
Es hatte am Wochende geschneit, aber jetzt ist fast...
NBerlin - 12. Dez, 17:18
Ja, gute Idee, ich könnte...
Ja, gute Idee, ich könnte mir eine Liste anlegen,...
rosenherz - 12. Dez, 15:17
Solche aufdringlichen...
Solche aufdringlichen Vertreter werden bei mir als...
iGing - 12. Dez, 14:54

Archiv

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4610 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Dez, 20:53

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren