Samstag, 18. März 2017

Sturmchaos, Sozialgericht und sensibel

Als würde der Wasserrohrbruch in meiner Gegend als Verkehrshindernis nicht reichen, hat der Sturm heute noch mehr Chaos verursacht. Der Ring fuhr zwischen Schöneberg und Südkreuz nicht, weil ein umgestürzter Baum auf den Gleisen lag. Ergebnis war dann dass ich für Strecke, die normalerweise 30 Minuten dauert fast 1,5 Stunden gebraucht habe. Wunderbar wenn man müde und hungrig nur nach Hause will und 4 mal umsteigen und warten muss.

Ansonsten muss ich verkraften das wir beim Sozialgericht verloren haben, an dem Tag als wir beim Anwalt waren, wurde das Urteil gefällt. Gut die Chancen standen schlecht, das wussten wir, aber irgendwie war doch Hoffnung im Spiel und jetzt herrscht Enttäuschung. Jetzt heißt es nur noch dem Widerspruch beim Jobcenter abwarten, aber ich denke der wird ähnlich beurteilt werden. Irgendwie bin ich derzeit sensibel drauf, reagiere über auf die Verhaltensweisen meiner Mit-Kursteilnehmer, bin froh, wenn ich davon erstmal meine Ruhe habe.

Wasserrohrbruch, Teufelchen, Endspurt und Schöneberg

Seit gestern wieder ein Wasserrohrbruch in meiner Gegend. Das brachte mir gestern schon das Vergnügen auf dem Heimweg mehrfach umzusteigen und viel zu laufen. Heute Morgen dann eine gespenstige Ruhe, kein Auto auf der sonst viel befahrenen Straße vor meinem Fenster. Seltsam. Das heißt wohl auch heute kein Bus und wieder laufen und viel umsteigen. Keine Ahnung warum die Wasserrohre in meiner Gegend jetzt alle das Zeitliche segnen. Keine Lust auf den Kurs heute, das Teufelchen ist für Schwänzen, aber der Geizhals in mir will kein Geld verschenken. Endspurt, da werde ich jetzt auch nicht mehr damit anfangen. Warte noch auf mein Praktikumszeugnis was nicht kommt, was ich aber anscheinend auch nicht für mein Portfolio brauche. Gestern war nicht mehr viel mit mir los nur essen, schlafen, einen Film sehen und wieder schlafen. Keine Ahnung warum mich diese Kurstage immer so schlauchen. Aber heute bin ich gar nicht so traurig, dass es bald vorbei ist. Sicher ich werde ein paar Gesichter vermissen, aber die meisten halt nicht. Habe mir vorgenommen die nächsten Tage nicht mehr bei Facebook zu sein, besser ist es, mehr Abstand zu ihm. Auf nach Schöneberg.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Ohne Wind fände...
Ohne Wind fände ich es auch netter, durch den...
NBerlin - 12. Dez, 20:53
Angeblich kommt bis zum...
Angeblich kommt bis zum Wochenende viel Schnee nach....
rosenherz - 12. Dez, 20:45
Es hatte am Wochende...
Es hatte am Wochende geschneit, aber jetzt ist fast...
NBerlin - 12. Dez, 17:18
Ja, gute Idee, ich könnte...
Ja, gute Idee, ich könnte mir eine Liste anlegen,...
rosenherz - 12. Dez, 15:17
Solche aufdringlichen...
Solche aufdringlichen Vertreter werden bei mir als...
iGing - 12. Dez, 14:54

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4610 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Dez, 20:53

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren