Sonntag, 23. Oktober 2016

Jemand den ich mal kannte

Das Herz mühsam zurück erkämpft, noch nicht ganz, noch ein Stück, da kommt die Nachricht "Ich vermisse dich". Wie grausam, das Herz in den Händen pochend, blutig, wohin damit? Ich brauche es zum leben, ohne bleiben mir nur noch wenige Sekunden, doch ich zögere, zu lang, es geht ums Überleben. Halte es fest, kralle mich in ihm fest, der Schmerz durchzuckt mich. Das darf jetzt nicht wahr sein. Ich schiebe das blutige etwas wieder in meine Brust. Das was kein Schrei nach Liebe, nein nur ein egoistischer Ruf der Einsamkeit. Ich kann das nicht, auch wenn ich verziehen habe, der Schmerz ist noch zu frisch, ich muss dich rausschneiden aus meinen Leben, um zu überleben. Du bist nur Jemand den ich mal kannte.

Nacht, Fliegen und Sorry

Eine unruhige Nacht liegt hinter mir, wieder Etappenschlaf und Alpträume wegen meines zurückliegenden Praktikums. Ich träumte davon dass es echte Probleme gab bei meinen Praktikum, obwohl es die in Wirklichkeit nicht gab. Keine Ahnung was das jetzt soll. Die Invasion der schwarzen Fliegen hört leider nicht auf, habe jetzt recherchiert und es liegt wohl an den Blumentöpfen, die nisten wohl darin und schlüpfen bei warmen Temperaturen. Habe jetzt jeden Tag ein Fliegen-Massengrab auf der Fensterbank, ist etwas eklig, aber lässt sich schnell entfernen. Bin immer noch verunsichert wegen meinen letzten Mann, irgendwie ist mir seit ihm jegliche Lust vergangen und jetzt schreibt er mir auch noch SMS, warum auch immer. Es wird keine Wiederholung geben, dafür bin ich mir selbst zu wichtig. Ansonsten gehe ich derzeit seltsame Musikwege, gestern Depeche Mode und heute Madonna, brauche Musik die nichts mit ihm zu tun hat. Meinen Hals geht es mittlerweile besser, der Entschleimer wirkt und sicher auch die Ruhe. Ab morgen um 7 muss ich auch wieder fit sein, dann geht es los in die Modulwoche. Erstmal keine Kerle mehr, werde heute wohl auch mein Profil löschen, irgendwie findet man im Internet nichts, aber im echten Leben sehen meine Karten auch schlecht aus, es sei denn ich würde auf moppelige Frauen stehen oder auf Männer mit Psycho-Vergangenheit.
Was soll´s, das Leben geht weiter und ich kann mir von seinem "Sorry" nichts kaufen noch daran heilen.....

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Schwer, Schleim, Ruhe,...
Schwer, alles schwer, der Körper fühlt sich...
NBerlin - 23. Sep, 10:22
...
NBerlin - 22. Sep, 19:52
Ich glaube ich feiere...
Ich glaube ich feiere schon, wenn ich meinen Geschmacks-...
NBerlin - 22. Sep, 18:52
Die wünsche ich...
Die wünsche ich mir auch! Vielen Dank! :-)
NBerlin - 22. Sep, 18:51
Schlafe derzeit auch...
Schlafe derzeit auch Rekorde, immer 1-2 Stunden wach...
NBerlin - 22. Sep, 18:51

Archiv

Oktober 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4530 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Sep, 10:22

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren