Mittwoch, 12. Oktober 2016

Das traurige Gefühl

Immer noch traurig, aber es hat eine Aussprache statt gefunden, immerhin war es keine böse Absicht, das traurige Gefühl bleibt jedoch.


Das Leben geht weiter...

Früh wach obwohl ich es gar nicht müsste, zu wenig geschlafen, aber mein Handy weckte mich. Eine Absage für die Schreibgruppe, schade, aber ich hofffe es kommen genügend andere. Gestern Nacht noch ein paar Tränen fliessen lassen, abwarten, heilen lassen, es wird schhon nicht ewig dauern mit der Heilung. Woche überstehen, bin ein großes Mädchen eine Frau. Ein alter Freund hat sich gemeldet, vielleicht treffen wir uns, würde mir glaube ich gut tun. Alte Freunde sind wie Gold, selten und wertvoll, weil sie einen ohne große Worte verstehen. Mittlerweile habe ich Freundschaften in der Stadt die über 10 oder 20 Jahre währen, ich sollte sie mehr pflegen. Blicke aus geputzten Fenstern in die Stadt, das macht es auch nicht besser, aber ich bin froh dass ich meine Wohnung habe, ansonsten hieß es Marzahn in einer Einzimmerwohnung. Es regnet zur Abwechselung mal nicht, die Heizung macht Geräusche, duschen, einkaufen und dann zur Arbeit, wie kann man nur so lustlos sein. Die Blumen in meinem Wohnzimmer sind wunderschön, selten einen so schönen Strauß für 1,99 Euro geschoßen. Die Vögel singen ein Lied, das Leben geht weiter...

Zerstörung

Du hast etwas in mir zerstört. Scherbenstücke liegen vor mir. Die Lust ist vergangen. Der Spaß ist vergangen. Die ganze Freude ein Lied von gestern. Sowas hat mir noch kein Mann angetan. Ich dachte ich hätte Erfahrung, ich dachte ich hätte Menschenkenntnis, doch ich lag total falsch. Schmerzen. Rückzug in das Schneckenhaus. Ich vermisse dich, nein die Illusion. Wie konnte ich nur so närrisch sein. Ich bin zu alt und zu jung für dich.

Wäre es mal bei einer Freundschaft geblieben, doch eine Freundschaft kommt jetzt nicht mehr in Frage, denn du hast zuviel zerstört. Ich schäme mich, putze meine Bude, wische jeden Krümel fort, wasche Wäsche, wasche mich, ein Fehler, ein großer Fehler, wann werde ich mich wieder wohl in mir fühlen? Wann werde ich vergessen? Noch klebt alles voll mit Erinnerung, Erinnerung der Zerstörung.


Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Darf die Lehrerin denn...
Darf die Lehrerin denn so was? Bei mir roch es eher...
NBerlin - 17. Nov, 21:56
Ich muss jetzt echt voll...
Ich muss jetzt echt voll grinsen, was die stinkenden...
C. Araxe - 17. Nov, 21:38
Für Frieden müssen...
Für Frieden müssen alle mitmachen, das geht...
NBerlin - 17. Nov, 21:37
Ich wohne gern hier,...
Ich wohne gern hier, auch so bunt gemischt. Wenn nur...
widder49 - 17. Nov, 14:04
Das hört sich nicht...
Das hört sich nicht so gut an, ich hoffe du findest...
NBerlin - 17. Nov, 10:53

Archiv

Oktober 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4585 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Nov, 21:56

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren