Dienstag, 11. Oktober 2016

Scheiß Herbst/Winter

Irgendwie gibt es derzeit eine Anhäufung von scheiß Tagen, gestern das Scheitern und eine Redaktionssitzung in der nur gestritten wurde und heute ist das Wetter mies und der Arbeitstag began mit einer Stunde angemeckert werden. Danke, da gehe ich doch lieber gleich wieder nach Hause und lege mich ins Bett. Da wäre ich heute eh lieber, vielleicht was kochen und viel schlafen. Heute morgen stand ich zwischen aufgeregten Rentner an der Bushaltestelle, beide in beige gekleidet von Kopf bis Fuß und mit einen Regenschirm bewaffnet und ständig am schauen ob der Bus endlich kommt. Er kam dann auch mit Verspätung und mein Elend nahm seinen Lauf. Die Handyrechnung fällt auch wieder immens hoch aus, das hat man davon wenn man knapp 350 SMS verschickt, ich sollte mir mal eine Flatrate zulegen. Noch 1,5 Stunden dann darf ich wieder nach Hause meine Wunden lecken und mich damit abfinden dass derzeit anscheinend niemand gute Laune hat. Scheiß Herbst/Winter. :-(

Auf in den Tag

Guten Morgen, ein ganz normaler Arbeitstag wartet auf mich und ich bin immer noch etwas mitgenommen von gestern. Könnte nur schlafen, schlafen um zu vergessen, schlafen um zu heilen. Denke es wird mir aber gut tun heute was zu tun zu haben. Zurück zur Normalität. Kaffee und Zigaretten ebnen den Morgen, vielleicht noch ein Frühstück bevor es los geht. Schweigen, ja ich werde jetzt schweigen, mich nicht mehr melden, nicht mehr soviel online sein und erst recht keine Treffen mehr. Die Liebe ist eine Bitch, aber immerhin hat sie mich mal nach Jahren besucht. Weiße Blumen erblühen in meinen Wohnzimmer und sehen einfach wundervoll aus. Ich will sehen wielange ich ohne Heizung auskomme, die letzte Abrechnung war böse. Schweigen, beruflich hoffentlich weniger, ich muss noch 3 Schriftstücke für die Ausbildung aufsetzten und habe genug Zeit, aber keine Lust. Englisch, Englisch ich kann es nicht mehr hören, doch überall wird es gesprochen, auch ich spreche viel Englisch, weil es einfach nötig ist. Lange Telefonate mit der besten Freundin, sie hat wieder einen Schub, leider, ich kann es nicht ändern sondern nur geduldig zuhören. Mir geht es eigentlich gut, nur das Geld ist knapp, genug zu tun um mich abzulenken, werde erst Freitag wieder zum nachdenken kommen. Der Leserservice wil mit ein Abo andrehen, aber ich will nicht, ich habe genug Papier für den Vogelkäfig. Auf in den Tag.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Klingeln, Stunden, Familienfeier,...
Geweckt worden vom Klingeln meines Handys, ich sollte...
NBerlin - 20. Mai, 11:34
Danke dir auch! :-)
Danke dir auch! :-)
NBerlin - 20. Mai, 11:12
ach ja - schöne...
ach ja - schöne pfingsten!
bonanzaMARGOT - 20. Mai, 10:59
Durchgeschlafen, Arbeit,...
Heute fast durchgeschlafen, kein wach sein um 6, ich...
NBerlin - 19. Mai, 09:51
Alles was man gewinnt,...
Alles was man gewinnt, kann man auch genauso schnell...
NBerlin - 18. Mai, 19:28

Archiv

Oktober 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4769 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 11:39

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren