Montag, 7. März 2016

Rennen

Heute ist der Tag wo ich dem Bus oder der Bahn hinterher renne. Das erste Mal erfolglos, denn der Bus kam 5 Minuten zu früh, trotzdem schaffte ich es mit einem anderen Bus dann noch pünktlich zu meinen ersten Termin zu kommen. Der Termin war bei meiner Psychiaterin alles ok, sie war zwar erkältet aber hielt trotzdem ihre Sprechstunde, ich darf weiter Medikamente reduzieren, ich freue mich, auch wenn ich Angst habe dass es zu einem Rückfall kommen könnte. Dann erstmal nach Hause frühstücken und dann weiter zu Pinel, dieses Mal nicht dem Bus hinterher laufen, dafür der U-Bahn, aber ich habe sie erreicht und kam noch pünktlich auf die Minute zu meinen Betreuungstermin. Das Gespräch war erfreulich, ich bin in der engeren Wahl was die Ausbildung angeht, nur muss ich mich nochmal hinsetzen wegen der Finanzierung, das werde ich wohl gleich tun. Auf dem Rückweg dann wieder Gerenne, Bus erreicht allerdings der falsche Bus wie sich dann herausstellte, dieser Bus war auf einer Umleitung und fuhr nur heute diese Strecke. Ewig in die falsche Richtung gefahren dann wieder in die U-Bahn gestiegen und gleich nochmal in die falsche Richtung gefahren, aber nur eine Station. Dann viel zu spät auf dem Weg zum dritten Termin, dann kam ein Anruf, der Termin hat sich erledigt, auch gut, wieder nach Hause und vorher noch einkaufen. Für heute genug Gerenne.

Frühstück, Musik, Chor und Termine

Der Tag war ok, zu wenig geschlafen und dann ab zum Geburtstagsfrühstück, mein Stiefvater hatte Geburtstag und heute wurde gefeiert. Es gab ein ausgiebiges Frühstück, anschliessend Gesellschaftsspiele und dann Torte. Anschliessend mit dem Hund durch den Wald gelaufen. Ich bekam Nachschub für meine MP3-Sammlung, doch das meiste davon ist Mist, nur ein Album von Isaac Hayes ist hörenswert. Ansonsten gab es abends dann wieder mal Weight Watchers Essen, was aber gar nicht so übel war, allerdings kompensiere ich die Kalorienersparnis jetzt mit Schokolade und Waffeleiern. Morgen geht es dann zum Arzt, hoffe ich kann den nächsten Schritt gehen mit der Medikamentenreduktion. Vielleicht werde ich einen neuen Chor probieren, das steht noch nicht fest, denn gestern war ich beim Tag der offenen Tür bei einer Musikschule und ich konnte einen Chorleiter kennenlernen. Na mal sehen, morgen wird stressig, drei Termine, aber ich denke ich werde das meistern.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Zu spät, aber fürs...
Zu spät, aber fürs nächste Mal.
NBerlin - 24. Sep, 11:21
Ausgeschlafen, Wespenstiche,...
Ausgeschlafen! Heute früh um 6 den Wecker einfach...
NBerlin - 24. Sep, 11:14
Mit Spucke befeuchten...
Mit Spucke befeuchten nicht vergessen!
widder49 - 24. Sep, 10:45
Danke für den Tipp!
Danke für den Tipp!
NBerlin - 24. Sep, 10:40
Zuckerwürfel hilft...
Zuckerwürfel hilft auch, wenn nichts anderes griffbereit...
widder49 - 23. Sep, 20:42

Archiv

März 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 6 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4896 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Sep, 11:24

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren