Freitag, 30. Mai 2008

Nachtgesänge

Gestern Nacht lag ich in meinem Bett und wollte gerade einschlafen, als ich von Draußen eine Stimme vernahm. Eine männliche Stimme, sie sang mit beeindruckender Stimme, irgendwas in einem Englisch Kauderwelsch. Erst versuchte ich zu verstehen was er sang oder sogar heraus zu finden um welches Lied es sich wohl dabei handelt, keine Chance außer "you belong to me" verstand ich nichts.
Ich lag ich im Dunklem und freute mich, freute mich das Jemand genau wie ich, die Ruhe und Leere der Straße nutzte um sich mal die Seele aus den Körper zu schreien singen. Schön, vielleicht kommt er ja heute Nacht auch vorbei? Wenn ich das Lied erkenne singe ich mit, - so laut ich kann. ;-)

Gelassenheit

Heute habe ich ein sehr schönes Kompliment bekommen, ich wäre so gelassen und vieles würde einfach an mir abprallen.
Stimmt irgendwie, ich bin zur Zeit nicht aus der Ruhe zu bringen, egal was passiert.
Ob Jemand heult, mich beschimpft oder beleidigt, - ich höre zu, denke darüber nach, atme vor mich hin und antworte sachlich. Ich schreie nicht, ich heule nicht, lasse mich davon nicht aufwühlen und denke lösungsorientiert.
Das ist eigentlich sehr seltsam wenn ich mich daran erinnere, das ich noch vor drei Jahren gesagt bekommen habe ich möge in Therapie gehen, weil ich auf alles und jeden mega empfindlich reagieren würde.
Das stimmte damals und ich wünschte mir oft meine Gefühle besser in Griff zu haben.
Aktuell ist es so, ich spüre eine innere Ruhe und ein Selbstbewusstsein das ich lange vermisst habe. Ob es an der Arbeit liegt? Oder am Alter? Oder an der Erfahrung das die Hölle anders aussieht? Schließlich war ich da ja schon öfter. ;-)

Dicht

Dicht, - ausnahmsweise nicht meine Nase, die ist nur einseitig beschränkt, hoffe ich werde nicht krank, gestern fühlte es sich so an. Dicht ist mein Terminkalender, alles voll diese Woche bis Sonntag und die nächsten zwei Wochen werden noch interessanter, weil ich mehr arbeiten soll.
Dicht, nicht drüber nachdenken, sonst werde ich jetzt schon bockig. Irgendwie bin und bleibe ich ein freiheitsliebender Wildwuchs, zwischendurch mutiere ich auch mal zum Workaholic, aber nur um danach wieder zur Mauerblume zur werden, die einfach nur beobachtet und da ist.
Und wieder zu spät, - ich muss los....


An die Arbeit!

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Genau das meinte ich.
Genau das meinte ich.
NBerlin - 17. Okt, 21:05
Ja, aber das ist dann...
Ja, aber das ist dann nicht so angenehm.
Moonbrother - 17. Okt, 09:24
Irrtum
Als gerade der Wecker klingelte, dachte ich, das muss...
NBerlin - 17. Okt, 07:46
Gibt es eine andere Wahl?
Gibt es eine andere Wahl?
NBerlin - 16. Okt, 23:13
Schön, dass du so...
Schön, dass du so optimistisch bist.
Moonbrother - 16. Okt, 12:22

Archiv

Mai 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4919 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Okt, 21:05

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden