Sonntag, 11. Dezember 2016

SMS, Frau/Mann und der Weihnachtsmann

Ausgeschlafen, nur von einer SMS um 6 Uhr geweckt worden, finde ich ja unanständig jemanden am Sonntag um diese Zeit eine SMS zu schreiben. Es regnet, aber irgendwie finde ich das schön, die Luft ist so rein und es ist Sonntag also stört es mich wirklich nicht wenn ich da rausblicke. Gestern noch Seelenfürsorge bis fast 2 Uhr betrieben, mit der neuen SMS-Flatrate kein Problem mehr, denn er schreibt viel, soviel dass man kaum hinterher kommt. Keine Ahnung warum ich mehr männliche als weibliche Freunde habe, das war schon immer so. Männer sind einfach unkomplizierter im Umgang. Vielleicht liegt es daran daß ich früher immer ein Junge sein wollte und auch heute noch oft denke, daß es angenehmer wäre ein Mann zu sein. Die Musik plätschert aus den Boxen, bisher ist der Shuffle nett zu mir. Das nicht waschen können geht mir auf die Nerven, werde mal nachfragen ob der Weihnachtsmann dieses Jahr nicht früher kommen kann. Bloss nicht stressen lassen, es ist Sonntag.


Samstag, 10. Dezember 2016

24 Jahre

24 Jahre ist meine Waschmaschine alt geworden. Die Reparatur heute erwies sich als erfolgslos. Wahrscheinlich das Steuerelement, das man nicht mehr kriegt und selbst wenn mit viel zu teuren 250 Euro zu Buche schlagen würde. Scheiße. Nichts mehr mit waschen in den den nächsten Wochen. Ich will keine neumodische Maschine, aber so wird es wohl kommen. :-(

Frei, Termine, Waschmaschine, Loslösung

Gut geschlafen und irgendwas harmloses geträumt. Bin froh dass ich jetzt frei habe und warte auf den hoffentlichen Wunderheiler für meine Waschmaschine. Heute wird geputzt und gekocht und dann nicht mehr viel. Gestern gab es mal wieder viel zu tun plus rege Kommunikation mit der besten Freundin und einen Anruf von einem Kumpel aus der Ausbildung. Nächste Woche ist ziemlich voll, erst am Freitag habe ich wieder einen freien Tag, aber bessser als Langeweile. Trinke meinen Kaffee und genieße die Stille, die Baustelle vor meinen Fenstern scheint auch endlich beendet zu sein. Die Fliegeninvasion ist auch endlich vorbei und ich hoffe heute noch waschen zu können. Meine Mutter ist jedoch trotz Reparaturversuch heute der festen Überzeugung mir eine neue Waschmaschine kaufen zu wollen, da bin ich ja eigentlich dagegen, weil ich alte Waschmaschinen mag und es mir wirklich ziemlich egal ist was meine Vorgänger mit der Waschmaschine gemacht haben, solange sie noch funktioniert. Es wäre die erste neue Waschmaschine in meinen Leben, denn bisher hatte ich immer gebrauchte Waschmaschinen. Die Loslösung von den Eltern funktioniert schrittweise ganz gut, verbringe die Wochenenden jetzt lieber zu Hause als bei ihnen und fühle mich dabei auch ganz gut, brauche mich nicht mehr verstecken. Das Nasenspray funktioniert nur bedingt, obwohl es verdammt teuer war. Irgendwas ist mit meiner Nase, ich hoffe dass es nicht wieder eine Nebenwirkung meines Medikaments ist. Der Geld-Leih-Nachbar hat auch schon ewig nicht mehr geklingelt, er scheint sich wohl an sein Versprechen nicht mehr zweimal die Woche bei mir zu klingeln zu halten. Sehr gut. Eine zweite Loslösung die gelungen scheint.


Freitag, 9. Dezember 2016

Flatrates, Nasenspray und Waschmaschine

Geweckt worden durch viele SMS von meinen Mobilfunkanbieter, ab sofort habe ich Flatrates und kann mit dem Handy soviel telefonieren und SMS schreiben wie ich will, ohne die Abrechnung fürchten zu müssen. Sehr schön, auch wenn es mir gereicht hätte das gegen 10 zu erfahren. Na gut, dann habe ich heute noch Zeit einkaufen zu gehen bevor ich arbeite, auch nett, wobei ich vermute dass mir der Schlaf noch fehlen wird. Geträumt habe ich nichts, was aber auch mal ganz gut ist, konnte gestern nur nicht einschlafen, weil das Gedanken-Karussel drehte und das Herz schnell schlug. Seit gestern habe ich auch wieder Nasenspray gegen meine Allergie wobei ich knapp 17 Euro für ein Nasenspray echt happig fand. Meine alte Freundin, mit der ich im Urlaub war, hat heute Geburstag und ich überlege ihr trotz Kontaktstop zu gratulieren. Meine Augenkrämpfe sind schon besser geworden, aber weg sind sie noch immer nicht, ich gebe der Sache noch eine Woche, dann überlege ich hochzudosieren. Der Termin für meine Waschmaschinen-Reparatur steht, ich hoffe es bewirkt etwas, denn als Allergikerin und Frau mit Waschfimmel bin ich echt auf eine Waschmaschine angewiesen und es ist mir unangenehm meine Mutter für mich waschen zu lassen. Was soll´s lassen wir den Tag beginnen, ich denke dieses Wochenende werde ich wieder zu Hause bleiben, reicht wenn ich Weihnachten bei meinen Eltern bin.

Die Wahrheit

Das mit der Wahrheit ist schwierig. Lerne ich neue Menschen kennen erzähle ich erstmal nichts von meiner Erkrankung. Man muss die Leute ja nicht gleich verschrecken mit hochdramatischen Geshichten aus der Psychiatrie. Geht es allerdings um eine Beziehung muss man irgendwann Tacheles reden, bisher hatte ich bei meiner Bekanntschaft ein gutes Gefühl, weil er viele kranke Menschen kennt und mit ihnen befreundet ist. Heute sprach er jedoch davon sich jetzt mal von den Psychos zu trennen, dabei ist er aus meiner Sicht selbst ein Psycho. Wenn er wüsste wie schwer ich mal erkrankt war, würde er mich meiden? Noch kennen wir uns kaum, aber nach dem Satz heute werde ich wohl weiter schweigen. Vielleicht breche ich auch selber den Kontakt ab, keine Ahnung. Es ist wohl wie die Ärzte so schön sangen: Wollt ihr die Wahrheit hören? Und das Publikum antwortet nur laut: NEIN!


Donnerstag, 8. Dezember 2016

Baustelle, Haushalt, SMS und Buch

Gestern konnte ich schlecht einschlafen und lag noch bis nach zwei wach, aber gut halb so schlimm denn heute konnte ich ja ausschlafen. Die Baustelle vor meinen Fenster scheint sich zu lichten, habe mich schon gewundert warum und wie die da draußen bei Frost weiter Löcher in die Straße buddeln. Heute muss ich mich mal um meinen Haushalt kümmern, bin letztes Wochenende nicht zum putzen gekommen und so sieht es jetzt hier auch aus. Vielleicht auch noch kochen, in letzter Zeit koche ich regelmäßig, besser ist es für die Gesundheit und den Geldbeutel. Muss noch zum HNO mir Nasenspray besorgen und noch meinen Handyvertrag kündigen, denn 100-200 SMS im Monat sind einfach zu teuer in meinen jetzigen Vertrag. Musik begleitet mich durch den Morgen. Bin begeistert von meinen jetzigen Buch "Die Welt im Rücken" von Thomas Melle, auch wenn mich die Psychose-Geschichten erst ein bisschen getriggert haben. Aber ich kann mich abends kaum losreißen von dem Buch. Der besten Freundin geht es den Umständen entsprechend gut, na mal sehen wie es mit dem Typen weitergeht, bin jetzt unschlüssig ob ich weitere Dates haben darf oder ob er das als Verrat sehen würde.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Schlachtensee, Freizeit und Waschen

Heute genug gelaufen, zwei Stunden am Schlachtensee herum gelaufen und eine Stunde in Kreuzberg und Mitte. Jetzt bin ich platt. Aber es war schön am Schlachtensee, die Anfahrt hat sich also gelohnt. Er nennt mich Schatz und wir haben Händchen gehalten, ich bin aber immer noch kritisch, auch wenn ich ihn dieses Mal attraktiver fand als letztes Mal. Na mal abwarten wie es sich entwickelt, in meinen Alter ist man nicht mehr jeden Tag neu verliebt. Der Rest der Woche wird ruhig, nur ein paar Hunderunden und am Samstag vielleicht ein Reparaturversuch meiner Waschmaschine, falls das nicht hilft wird der Weihnachtsmann wohl eine Waschmaschine bringen, hoffe ich halte bis dahin durch mit dem Waschen. Morgen vielleicht eine Waschladung zu meinen Eltern bringen, aber ein Zustand ist das nicht. Jetzt erstmal hinlegen, genug Frischluft für heute.

Waschmaschine, Arbeit und Date

Bitte nicht, wie es scheint ist eine Waschmaschine kaputt, sie schließt nicht richtig und startet somit nicht den Waschvorgang. Diese Macke hat sie schon lange, aber bisher hat sie immer beim dritten oder vierten Versuch doch gestartet. Jetzt nicht mehr, auch bei 20 Versuchen. Das ist richtig kacke, denn aufs Waschen lege ich viel wert. Gestern doch noch arbeiten gewesen und es gab auch mal richtig viel zu tun im Endeffekt bin ich sogar eine halbe Stunde länger geblieben, weil um kurz vor sieben noch eine Kundin kam. Ob ich heute arbeiten muss oder frei habe erfahre ich bald, denn es kommt auf den Gesundheitszustand meiner Chefin an, die hatte gestern einen Puls von 177 im Ruhezustand, was wohl nicht so gesund ist. Falls ich frei habe, habe ich ein Date, wäre ja auch mal ganz schön. Auch wenn mir dir ernsten Ambitionen des Mannes etwas Angst machen. Mal sehen ob ich bereit bin für eine Beziehung. Scheiße mit der Waschmaschine eine neue, gebrauchte ist eigentlich nicht im Budget drin und zusätzlich muss sie in meine Einbauküche passen. Nicht ärgern, abwarten, vielleicht wird der Tag ja doch noch ganz erfreulich.

Nadine in Berlin

Nadine in Berlin

Aktuelle Beiträge

Meine
Waschmaschine hat vor wenigen Wochen auch das Zeitliche...
widder49 - 11. Dez, 14:39
SMS, Frau/Mann und der...
Ausgeschlafen, nur von einer SMS um 6 Uhr geweckt worden,...
NBerlin - 11. Dez, 11:51
Sehe ich auch so, ist...
Sehe ich auch so, ist der Rechner schneller als ich,...
NBerlin - 10. Dez, 23:10
Nun, ich habe ja mit...
Nun, ich habe ja mit dem Computer beruflich gearbeitet....
steppenhund - 10. Dez, 22:57
Meine ist eine Privileg,...
Meine ist eine Privileg, die ehemalige Eigenmarke von...
NBerlin - 10. Dez, 20:06

Archiv

Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suche

 

RSS/Kontakt:

Kontakt: NadineInBerlin@gmx.de
RSS Feed Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis

Status

Online seit 4244 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Dez, 14:39

Aus dem Leben
Bewegte Bilder
Evergreens
Ich bin dagegen
Köcheln
Kotz die Wand an
Lyrisch & Nachdenklich
Psychose
Wortfetzen
Zeitvertreib
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren